Wahn II: Hoher Sieg nach starker Schlussoffensive

Die Reserve des TV „Jahn“ Köln-Wahn hat ihren Platz in der Spitzengruppe der 2. Kreisklasse mit einem 30:19 (12:10)-Heimsieg über den Pulheimer SC III festigen können. Nach dem sechsten Sieg im sechsten Heimspiel belegt das Team von Trainer Stefan Heckers weiterhin den vierten Tabellenplatz. Durch die gleichzeitige Niederlage von Bayer Dormagen IV verringerte sich der Rückstand des TVW auf den zweiten Aufstiegsplatz auf nur einen Zähler.

20120201-PhillipFrommeDabei hatte es lange Zeit nicht nach einem so deutlichen Erfolg der Heckers-Sieben ausgesehen. Zwar lagen die Gastgeber fast immer in Führung (5:3/14., 10:7/23.), richtig absetzen konnten sie sich aber erst in den letzten 20 Minuten der Partie. Bis zum 16:16 (42.) hielt Pulheim auch dank einiger guter Paraden von Torhüter Maik Fastabend die Partie offen, ehe der TVW aufs Gaspedal drückte und eine starke Schlussoffensive bot.

Nach dem 20:17 durch Niklas Schüller (46.) brachen bei den Gästen alle Dämme. Mit 9:1 Toren in Folge – die meisten per Tempogegenstoß – wurde die Führung durch Sven Schumacher bis auf 29:18 ausgebaut. Am Ende stand ein deutlicher 30:19-Erfolg zu Buche, der den lange Zeit engen Spielverlauf nicht exakt widerspiegelt.

Martin Glet und Phillip Fromme waren mit jeweils fünf Toren die beiden erfolgreichsten Schützen des TV Wahn. Die weiteren Treffer erzielten: Niklas Schüller (4), Sven Schumacher (4), Gordon Rastuttis (3), Sebastian Wieland (2), Dittmar Bock (2), Stefan Rückriem (2), Marcel Fromme (2/1) und Dennis Birkelbach (1).

Am Samstag (4.2., 17.30 Uhr, Großsporthalle) bestreitet die Wahner Zweite bereits ihr nächstes Heimspiel. Zu Gast ist dann der Tabellenletzte TuS Ehrenfeld 65 II.

Tobias Carspecken

Foto: Phillip Fromme steuerte fünf Treffer zum Sieg des TVW bei. (Foto: Thomas Schmidt)