Wahn II: Fünfter Sieg im fünften Heimspiel

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel hat die 2. Mannschaft des TV „Jahn“ Köln-Wahn auch ihr fünftes Heimspiel in dieser Saison für sich entscheiden können. Gegen den Turnerkreis Nippes II gewann die Mannschaft von Trainer Stefan Heckers knapp mit 26:25 (11:12) und verbesserte sich auf den 3. Tabellenplatz der 2. Kreisklasse.

20120116-wahnII-1Allerdings zeigten die Gastgeber erst im zweiten Durchgang, warum sie in dieser Saison in der Spitzengruppe mitmischen. Vor der Pause agierte der Angriff viel zu ideenlos und übte kaum Druck auf die gegnerische Deckung aus. So konnte der TVW froh sein, dass Nippes einige gute Chancen fahrlässig liegen ließ und sich nicht deutlich absetzen konnte. Über 3:4 (10.) und 7:8 (23.) lag die Heckers-Sieben zur Pause mit 11:12 zurück. Die vierwöchige Winterpause hatte ihre Spuren hinterlassen.

Im zweiten Durchgang zeigten sich die Wahner zur Freude der zahlreichen Zuschauer dann aber von ihrer besseren Seite. Die Einwechslung von Benjamin Weckwert tat dem Angriffsspiel richtig gut. Der sechsfache Torschütze hatte maßgeblichen Anteil daran, dass die Partie in den zweiten 30 Minuten zu Gunsten des TVW kippte.

Nach dem 15:14 (39.) und 20:17 (46.) setzten sich die Porzer durch einen Treffer des reaktivierten Gordon Rastuttis, der erstmals nach vier Jahren wieder die Handballschuhe schnürte, bis zur 53. Minute vorentscheidend auf 24:19 ab. Als Phillip Fromme zum 26:23 traf, schien die Partie endgültig gewonnen. Im Gefühl des sicheren Sieges wurde Wahn nachlässig und kassierte 20 Sekunden vor dem Ende den Anschluss zum 26:25. Mehr sollte allerdings nicht mehr anbrennen. Stefan Heckers konnte durchatmen – der Sieg gegen seine ehemalige Mannschaft war knapp, aufgrund der zweiten Hälfte aber verdient.

20120116-wahnII-2Dennoch wird sich die Wahner Zweite steigern müssen, um im Spitzenspiel am Samstag (21.1., 17 Uhr) beim 1. FC Köln zu bestehen. Ein Sieg gegen den Tabellenführer, der bislang nur einmal verlor, wäre ein echter Big Point im Kampf um die beiden Aufstiegsplätze.

Für die Wahner Zweite waren erfolgreich: Benjamin Weckwert (6), Thomas Fechner (4), Phillip Fromme (3), Martin Glet (2), Niklas Schüller (2), Sven Schumacher (2), Gordon Rastuttis (2), Stefan Rückriem (2/1), Marcel Fromme (2/1) und Bastian Ensen (1).

Tobias Carspecken

Bilder vom Spiel von Thomas Schmidt: http://www.flickr.com/photos/df8kk/sets/72157628877598809/