Wahn II: Erste Heimniederlage der Saison

Die Siegesserie in der Großsporthalle ist gerissen: Im neunten Heimspiel der Saison kassierte die 2. Mannschaft des TV „Jahn“ Köln-Wahn ihre erste Niederlage. Gegen die SG MTVD Köln III ließ das Team von Trainer Stefan Heckers zu viele Torchancen ungenutzt und verlor verdient mit 27:30 (14:17). Der TVW rutschte nach dieser Niederlage auf den fünften Tabellenplatz ab und besitzt im Aufstiegskampf nur noch sehr geringe Chancen.

20120305-RastuttisDas Spiel verlief aus Wahner Sicht von Beginn an nicht nach Plan. Der MTVD, der sein Aufgebot mit den beiden Routiniers Markus Lerho und Gerhard Gall verstärkt hatte, lag fast immer in Führung. Zwar gelang Kreisläufer Stefan Rückriem in der 22. Minute der 11:11-Ausgleich, wenig später gerieten die Hausherren aber wieder mit 11:14 ins Hintertreffen. Dieser Drei-Tore-Rückstand hatte auch zur Pause bestand, weil sich die Spielgemeinschaft im Verwerten ihrer Torchancen einfach konsequenter zeigte. Viel zu oft scheiterten die Wahner Werfer am starken Torhüter des MTVD.

Das ging auch nach dem Seitenwechsel so weiter. Als die Gäste auf 19:14 erhöhten, nahm die Niederlage des TVW immer konkretere Formen an. Benjamin Sprengel, der nach mehrjähriger Handballpause ein gelungenes Comeback feierte, sorgte mit drei schönen Treffern zum 17:19 aber noch einmal für neue Spannung (39.). Danach geriet die Heckers-Sieben zwar wieder mit 19:24 (45.) in Rückstand, aufgeben tat sie sich aber nicht. Zweimal Robert Harsch, Marcel Fromme und Bastian Ensen machten den 21:25-Rückstand wett und glichen bis zur 54. Minute zum 25:25 aus.

Danach wollten die Hausherren den Sieg erzwingen und schlossen unvorbereitet ab. Der MTVD zeigte sich in der spielentscheidenden Phase einmal mehr abgezockter und stellte mit drei Treffern zum 25:28 die Weichen auf Sieg (54.). Die Tore von Marcel Fromme (6/1), Benjamin Sprengel (5), Bastian Ensen (4), Robert Harsch (3), Sven Schumacher (3), Stefan Rückriem (2/1), Philipp Fromme (1), Gordon Rastuttis (1), Dennis Birkelbach (1) und Sebastian Wieland (1) reichten nicht aus, um die erste Heimniederlage abzuwenden.

Tobias Carspecken

zum Foto: Gordon Rastuttis und die Wahner Reserve liefen im Heimspiel gegen den MTVD fast immer einem Rückstand hinterher. (Foto: Thomas Schmidt)