Wahn I: Handballer starten mit Heimspiel ins neue Jahr

Nach der Weihnachtspause nehmen die Landesliga-Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn den Spielbetrieb wieder auf. Am Samstag (14.1., 19.30 Uhr, Großsporthalle Wahn, Albert-Schweitzer-Straße) empfangen die Blau-Weißen den CVJM Oberwiehl II. „Wir wollen gewinnen und unsere Serie von sechs ungeschlagenen Spielen in Folge fortsetzen“, fordert Trainer Stefan Filip zwei Punkte, um den vierten Rang zu festigen und damit den Kontakt zur Tabellenspitze zu wahren.

20120112-StefanFilipAllerdings weiß auch Filip, dass diese Aufgabe kein Selbstläufer wird: „Oberwiehl gehört zu den positiven Überraschungen in dieser Saison. Sie stehen im gesicherten Mittelfeld und können deshalb ohne Druck aufspielen.“ Filip, der seit seinem Amtsantritt Mitte Oktober 11:3 Punkte einfahren konnte, hofft, dass sein Team gegen Oberwiehl die guten Trainingsleistungen bestätigt. „Alle ziehen hervorragend mit. Die Trainingsbeteiligung ist hoch und die Stimmung innerhalb des Teams gut“, berichtet der Wahner Trainer.

Mit Benjamin Jäger (der gegen Oberwiehl allerdings noch fehlen wird) und Benjamin Weckwert verfügt der TVW ab sofort über zwei weitere Rückraumspieler. „Beide sind jung und ehrgeizig. Genau diese Spielertypen brauchen wir“, freut sich Filip. „Die Stärke unserer Mannschaft ist ihre gleichmäßige Besetzung. Wir haben inzwischen die nötigen Alternativen, um ohne großen Qualitätsverlust wechseln zu können. Spielerisch haben wir einen Schritt nach vorne gemacht, aber noch immer viel Luft nach oben.“

Zum Vorspiel, das um 17.30 Uhr beginnt, empfängt die zweite Mannschaft des TV Wahn den Turnerkreis Nippes II. Derzeit belegt das Team von Trainer Stefan Heckers mit 16:6 Punkten den vierten Tabellenplatz in der 2. Kreisklasse. Um den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen zu wahren, wäre ein Sieg wichtig. Ein Blick auf die Statistik sollte Mut machen: Ihre bisherigen vier Heimspiele konnte die Wahner Zweite allesamt gewinnen.

Tobias Carspecken

Foto: In der Erfolgsspur: Stefan Filips Mannschaft ist seit sechs Spielen ungeschlagen. (Foto: Thomas Schmidt)