Wahn 3: Mit einer Siegesserie ins Topspiel

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Die gute Nachricht zuerst: Die Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn III haben die Tabellenführung in der 3. Kreisklasse ein weiteres Mal erfolgreich verteidigt. Beim 26:20 (13:11)-Pflichtsieg über den abstiegsgefährdeten TV Flittard fuhr der Spitzenreiter seinen siebten Erfolg in Folge ein, der die leise Hoffnung auf den zweiten Aufstieg in Folge nährte.

Weniger gut war dagegen der Weg zum elften Sieg im 14. Spiel. Der TVW wusste nur in wenigen Phasen sein eigentliches Leistungspotenzial abzurufen. „Wir müssen uns im spielerischen Bereich wieder deutlich steigern“, meinte der Wahner Spielertrainer Martin Glet gerade mit Blick auf das wichtige Topspiel am Samstag, 18. Februar (19.30 Uhr), bei Aufstiegskonkurrent Pulheimer SC III.

Trotz eines guten Starts (4:0/5.) mussten die Blau-Weißen den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 8:8 hinnehmen. Danach lag der Favorit zwar durchweg in Führung, beruhigend wurde sein Vorsprung aber erst in den letzten zehn Minuten der Partie. Als beim dezimierten Gegner die Kräfte nachließen, spielte der TVW die Breite seines Kaders aus und zog von 21:19 (51.) auf 25:19 (58.) weg.

Die Wahner Tore verteilten sich auf Thomas Schmitt, Jonas Even (beide 5), Martin Glet (4/1), Jan Glet (3), Thomas Velten, Marcel Ahlers, Marc-Tuan Keller (alle 2), Sebastian Völlings, Jim Exner und Nils Konz.

Spielbilder von Marcel Fromme:
https://www.flickr.com/photos/marcelfromme/albums/72157680167125316

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“12491″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_column_text]

Mit Zug zum Tor: Jan Glet, der drei Tore beisteuerte.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]