Wahn 3: Hinrunde ohne Verlustpunkt beendet

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Die Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn III überwintern als verlustpunktfreier Tabellenführer der 4. Kreisklasse Köln/Rheinberg. Zum Abschluss der Hinrunde setzte sich die Mannschaft von Trainer Axel Glet in einem Nachholspiel beim SC Janus Köln letztendlich deutlich mit 28:20 (12:13) durch und baute ihre Ausbeute auf 16:0 Zähler aus.

Der Spitzenreiter sah sich über weite Strecken der Partie enormer Gegenwehr ausgesetzt und schaffte es trotz einer 4:0-Führung nicht, dem Geschehen seinen Stempel aufzudrücken. Mit einer aggressiven Deckung erzwang der SC Janus einige Ballgewinne, die in leichten Tempogegenstoßtoren mündeten. Zudem bekam die Abwehr, das eigentliche Prunkstück des „Jahn“, in der ersten Halbzeit keinen Zugriff auf den treffsicheren gegnerischen Rückraum. So entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit wechselnden Führungen (8:7, 10:12) und einer Premiere, auf die die Wahner liebend gerne verzichtet hätten: Nach einem 0:3-Lauf gingen sie erstmals in dieser Saison mit einem Rückstand in die Halbzeitpause.

Auch nach Wiederbeginn sahen die Zuschauer in der Sporthalle an der Escher Straße in Bilderstöckchen ein spannendes und umkämpftes Duell, in dem sich keines der beiden Teams entscheidende Vorteile erarbeiten konnte (16:14, 16:18, 19:20). In der Schlussviertelstunde wurden die Blau-Weißen ihrer Favoritenrolle dann aber gerecht. Das offensive Decken der gegnerischen Außen zeigte nun Wirkung und führte zu Balleroberungen, die der „Jahn“ in Gegenstöße ummünzte. Mit einem 5:1-Lauf zog der Spitzenreiter auf 25:20 (57.) davon. Als die Gegenwehr der bis dato hochmotivierten Hausherren schließlich erlahmte, legten die Schützlinge von Axel Glet drei Treffer zum 28:20-Endstand nach. Es war der gelungene Schlusspunkt unter eine starke Hinrunde des neugegründeten Teams.

Die Tore für die Wahner Drittvertretung, die mit dem achten Saisonsieg ihren Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz auf fünf Zähler ausbaute, erzielten Marcel Ahlers (5), Martin Glet (5/1), Jan Glet (4), Thomas Schmitt (4), Sebastian Völlings (4), Jonas Schönenborn (3), Sebastian Wieland (2) und Sven Geitner (1). Wiederbeginn der Meisterschaft nach der Weihnachtspause ist am Samstag, 16. Januar 2016 (14.30 Uhr, Sporthalle Stresemannstraße in Porz-Finkenberg), daheim gegen den SC Janus.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“11149″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row]