Wahn 2: Vierter Sieg in Folge

Wahn II - Overath II SpielberichtDie Formkurve der Reserve-Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn zeigt weiter nach oben. Mit dem 27:21 (14:10)-Heimsieg gegen den SSV Overath II feierte die Mannschaft von Trainer Stefan Heckers ihren vierten doppelten Punktgewinn in Folge und belegt weiterhin den fünften Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse Köln/Rheinberg.

Wirklich schön anzusehen war die Darbietung der Hausherren allerdings nicht. Gegen die mit nur sieben Feldspielern angetretenen Overather tat sich der TVW überraschenderweise lange Zeit schwer und konnte sich erst in der Schlussviertelstunde deutlicher absetzen.

Anstatt mit einer voll besetzten Auswechselbank im Rücken auf das Gaspedal zu drücken, verschleppte der TVW häufig das Tempo und leistete sich zudem zahlreiche Fehlwürfe. Vor allem Toptorjäger Philipp Fromme klebte das Pech an den Händen.

Zwar stand Overath nie wirklich davor die Partie zu drehen, doch dank ihres starken Torhüters Philipp Meister blieb der SSV bis zum 16:14 (40.) immerhin auf Schlagdistanz. In Unterzahl baute Benjamin Sprengel die Wahner Führung auf 19:15 aus (44.), ehe Sebastian Wieland (21:16/47.), Gordon Rastuttis (23:16/50.) und Robby Harsch (25:18/56.) weitere Tore zu einem am Ende einigermaßen klaren Sieg folgen ließen.

Erfreulich war das gut funktionierende Kreisläuferspiel, von dem vor allem Marcel Fromme (Foto) profitierte und mit acht Treffern (davon zwei Siebenmeter) zum besten Torschützen seines Teams avancierte. Außerdem trafen: Gordon Rastuttis (4/3), Dennis Birkelbach (3), Sammy Kingdon (3), Benjamin Sprengel (3), Robby Harsch (2), Sebastian Wieland (2), Philipp Fromme (1) und Marcel Ahlers (1).

Tobias Carspecken

Weitere Spielbilder von Thomas Schmidt: http://www.flickr.com/photos/df8kk/sets/72157632959316158/