Wahn 2: Sieg bei Fuhrmann-Comeback

Tim FuhrmannDie 2. Mannschaft des TV „Jahn“ Köln-Wahn ist mit einem Überraschungssieg in die Vorbereitung auf die Handball-Saison 2013/2014 gestartet. Beim Kreisligisten HSV Troisdorf gewann die Mannschaft des neuen Trainers Lars Fabisch mit 21:19 (10:7). „Kämpferisch war das sehr gut. Spielerisch haben wir Luft nach oben, aber das wird ganz sicher noch kommen“, war Fabisch zufrieden.

Troisdorf erwischte den besseren Start und legte zum 4:2 (7.) vor, doch danach vernagelte Thomas Wieland sein Gehäuse und kassierte 20 Minuten lang kein einziges Gegentor. Im Angriff bogen seine Vorderleute die Partie zum 9:5 (27.) um, ehe mit einem 10:7 für den „Jahn“ die Seiten gewechselt wurden. Auch im zweiten Durchgang war der HSV zunächst die bessere Mannschaft und wendete das Blatt zum 12:11 (39.).

Doch ab dem 12:13 durch Linkshänder Philipp Fromme (41.) führten nur noch die Wahner, die sich Stück für Stück absetzten. Mit dem 20:15 fünf Minuten vor Schluss machte Marcel Afify den Sack schließlich zu. Der Sieg ist umso höher zu bewerten, da mit Benjamin Sprengel (Leistenbruch) und Gordon Rastuttis zwei der drei letztjährigen Toptorjäger fehlten.

Bei seinem Comeback nach zweijähriger Handballpause trug sich Tim Fuhrmann (Foto) dreimal in die Torschützenliste ein, weiter trafen Philipp Fromme (6), Marcel Fromme (4/2), Neuzugang Martin Schulter (3), Marcel Afify (2), Stefan Rückriem (2) und Martin Glet (1/1). Das nächste Testspiel steht am Samstag, 3. August, um 17 Uhr beim Kreisliga-Aufsteiger HSG Rösrath/Forsbach an.

Tobias Carspecken