Wahn 2: Mit eingespieltem Team in die Vorbereitung

Lars FabischDerzeit jagen die Spieler der 2. Mannschaft des TV „Jahn“ Köln-Wahn einmal wöchentlich dem Fußball hinterher. Ab dem 10. Juli steht für die Blau-Weißen aber der Handball wieder im Vordergrund. Dann nämlich bittet der neue Trainer Lars Fabisch (Foto) zum ersten offiziellen Training der achtwöchigen Saison-Vorbereitung.

Geplant sind zwei Trainingseinheiten pro Woche sowie insgesamt fünf Testspiele: Am 14. Juli (17 Uhr) beim HSV Troisdorf (Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg), am 3. August (17 Uhr) beim neugegründeten Kreisliga-Aufsteiger HSG Rösrath/Forsbach, am 10. August (18 Uhr) bei der Reserve des Turnerkreis Nippes (2. Kreisklasse), am 22. August (20.30 Uhr) daheim gegen den Dünnwalder TV II (Kreisliga) sowie abschließend am 29. August (20.30 Uhr) – ebenfalls in der Großsporthalle – gegen die SpVgg Lülsdorf/Ranzel aus der 1. Kreisklasse des Handballkreises Bonn/Euskirchen/Sieg.

Lars Fabisch, der nach 23 Jahren als Spieler und Trainer beim VfL Eintracht Hagen aus beruflichen Gründen nach Wahn gezogen ist, steht eine eingespielte Mannschaft zur Verfügung. Erfreulich ist, dass kein einziger Spieler das Team verlassen hat. Als Neuzugang steht Martin Schulter fest. Der 25-Jährige war zuletzt beim sächsischen Klub SG Motor Wilsdruff aktiv und ist auf Rückraum-Mitte und Linksaußen einsetzbar.

Fabisch blickt seiner neuen Aufgabe zuversichtlich entgegen: „In erster Linie gilt es, den guten fünften Tabellenplatz aus der vergangenen Saison in der 1. Kreisklasse zu bestätigen und nach Möglichkeit zu verbessern“, sagt der 33-Jährige, der dafür ab dem Vorbereitungsstart auf zahlreiche Trainingsbeteiligung setzt.

Tobias Carspecken