Wahn 2: Leichlingen kommt zum Nachhol-Heimspiel

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Auf die Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn II warten zwei Meisterschaftsspiele binnen nicht mal 48 Stunden. Am Donnerstag, 24. September (20.30 Uhr), empfängt der Kreisligist zu einem Nachholspiel des 3. Spieltags den Leichlinger TV II in der Großsporthalle an der Albert-Schweitzer-Straße. Zwei Tage später ist die Mannschaft von Trainer Lars Fabisch beim HSV Bocklemünd II gefordert.

Der Saisonstart der Porzer ist von Licht und Schatten geprägt. Dem souveränen 28:19-Heimsieg über den TuS 82 Opladen III folgte ein eher mageres 24:24 bei der HSG Brühl/Wesseling. „Gegen Leichlingen wollen wir in die Erfolgsspur zurückkommen, auch wenn das kein Selbstläufer wird“, sagt Lars Fabisch, dessen Team mit einigen personellen Veränderungen gegenüber den ersten beiden Saisonspielen zurecht kommen muss.

Der Wahner Trainer legt im Duell mit dem noch punktlosen Landesliga-Absteiger aus Leichlingen deshalb verstärkt Wert auf kämpferische Tugenden. „Wir wollen unser Spiel aus einer stabilen Abwehr gestalten und Leichlingen im Angriff nicht zur Entfaltung kommen lassen“, erklärt Fabisch und fordert: „Wir dürfen in der Defensive nicht noch einmal so körperlos zu Werke gehen wie gegen Brühl/Wesseling.“

 

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“10539″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row]