Wahn 2: Erste Niederlage seit vier Monaten

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Die Siegesserie des TV „Jahn“ Köln-Wahn II ist gerissen. Nach zehn ungeschlagenen Partien in Folge musste sich der Handball-Kreisligist am zweiten Rückrundenspieltag beim TuS Ehrenfeld 65 verdient, wenn auch am Ende zu hoch mit 24:29 (14:14) geschlagen geben. „Wir haben unter dem Strich zu viele Fehler gemacht“, erklärte Trainer Lars Fabisch im Anschluss an die erste Pflichtspielniederlage seit dem 27. September 2014.

Es war einfach nicht der Abend des Tabellenzweiten. Dessen Defensive fand über die gesamte Spielzeit nicht zu gewohnter Kompaktheit und kassierte einige vermeidbare Gegentore. Im ersten Durchgang stellte Ehrenfelds Linkshänder Vincent Straub den „Jahn“ vor große Probleme; nach dem Seitenwechsel war Kreisläufer Fritz Engels, der von Routinier Magnus Pehle immer wieder geschickt freigespielt wurde, ein ständiger Unruheherd.

Dennoch durften die Rechtsrheinischen über weite Strecken der Partie auf etwas Zählbares hoffen. Die erste Halbzeit verlief bei ständig wechselnden Führungen (3:2/5., 4:6/11., 10:11/20., 13:13/27.) völlig ausgeglichen. Im zweiten Durchgang hatte der TuS meist die Nase vorne (18:16/41., 22:21/49.), abschütteln ließen sich die Porzer zunächst aber nicht. Bis zum 23:24-Anschluss durch Stefan Gorr (53.) blieben sie dran.

Die missglückte Schlussphase des TVW begann mit der verletzungsbedingten Auswechslung des treffsicheren Linksaußen Samuel Kingdon (5) und setzte sich mit einem 1:5-Lauf zum 24:29-Endstand fort. Die übrigen Wahner steuerten Florian Butscheid (6), Simon Welter (4/1), Philipp Fromme (2), Stefan Gorr (2), Benjamin Sprengel (2), Martin Schulter (2) und Gordon Rastuttis (1/1) bei. Ihr nächstes Spiel bestreitet Wahns Zweitvertretung am 24. Januar (16.30 Uhr) daheim gegen die HSG Rösrath/Forsbach. „Dann“, sagte Lars Fabisch, „sieht alles hoffentlich wieder ganz anders aus“.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“10057″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row]