Wahn 1&2: Handballer ziehen positives Saison-Fazit

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Die Herren-Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn ziehen eine positive Bilanz zur Saison 2013/2014. Nach dem langersehnten und souveränen Aufstieg der 1. Mannschaft in die Verbandsliga konnte das wichtigste Ziel – der Klassenerhalt – frühzeitig gesichert werden. Kein einziges Mal geriet das Team ernsthaft in Abstiegsgefahr, obwohl es die gesamte Spielzeit über mit personellen Rückschlägen zu kämpfen hatte. „Mit etwas weniger Verletzungspech wäre eine bessere Endplatzierung als der elfte Rang möglich gewesen“, meint Abteilungsleiter Bernd Liberka.

In der kommenden Saison wollen die Blau-Weißen den nächsten Schritt gehen, sich spielerisch und taktisch weiterentwickeln und in der Verbandsliga etablieren. Für diese Aufgabe konnte mit Keno Knittel und Jan-Heiner Lück ein neues Trainergespann verpflichtet werden. Das Duo blickt auf eine erfolgreiche Spielerkarriere im Zweit- und Drittligabereich zurück. Der Großteil des Teams bleibt zusammen und bereitet sich ab Juli auf das zweite Verbandsligajahr vor. „Wir werden den Kader mit gezielten, punktuellen Verstärkungen qualitativ verbessern“, kündigt Liberka an.

Eine überragende Saison mit nur zwei Niederlagen in 24 Spielen krönte die 2. Mannschaft des TV Wahn mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Kreisliga. „Ich bin stolz auf meine Spieler, freue mich sehr über diesen Erfolg und auf die neuen Herausforderungen in der Kreisliga“, sagt Lars Fabisch, dem gleich in seinem ersten Jahr als Trainer in Wahn der Aufstieg gelang. „Um die 2. Mannschaft als adäquaten Unterbau zum Verbandsligateam zu etablieren, war der Aufstieg enorm wichtig für uns.“

In der höchsten Spielklasse auf Kreisebene kann Fabisch zukünftig auch die aufrückenden Jugendspieler noch besser fördern und fordern. „Der eigene Nachwuchs liegt uns schließlich auch in Zukunft besonders am Herzen. Schon jetzt trainieren und spielen ambitionierte Jugendspieler regelmäßig im Herrenbereich mit“, berichtet Liberka, den auch die Entwicklung in der Jugend-Abteilung zuversichtlich stimmt: In der Saison 2014/2015 wird der TV Wahn erstmals seit Jahren wieder alle Altersklassen besetzt haben.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“9046″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row]