Wahn 1/2: Auswärtsspiele in Bocklemünd

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Am vorletzten Spieltag der Handball-Saison 2014/2015 treten die Herren-Handball-Mannschaften des TV „Jahn“ Köln-Wahn am Samstag (11. April, Sporthalle Heinrich-Rohlmann-Straße) jeweils beim HSV Bocklemünd an. Den Anfang macht das Kreisligateam von Lars Fabisch, das ab 17.30 Uhr der Zweitvertretung des HSV gegenübersteht und mit einem Sieg seinen zweiten Tabellenplatz festigen will. „Nach der Osterpause wollen wir zusehen, dass wir schnell wieder die nötige Spannung aufbauen. Wir stellen uns auf einen Gegner ein, der bis in die Haarspitzen motiviert sein wird. Schließlich hat der HSV auch als Tabellenvorletzter noch Chancen, den Klassenerhalt zu schaffen.“

Im Anschluss (19.30 Uhr) kämpft das Wahner Verbandsligateam bei der Erstvertretung des HSV Bocklemünd um den letzten theoretisch noch fehlenden Punkt zum Aufstieg in die Oberliga. Trainer Keno Knittel bereitet seine Schützlinge auf eine schwierige Aufgabe beim wiedererstarkten Tabellensiebten ein: „Bocklemünd hat sich in der Rückrunde deutlich stabilisiert. Der HSV verfügt über eine sehr strukturierte und starke Offensive, die sowohl im aufgebauten Angriff als auch über die erste und zweite Welle viel Zug zum Tor entwickelt. Achten müssen wir vor allem auf die Haupttorschützen Sebastian Zeyen und Linkshänder Mirco Böing. Dennoch wollen wir unbedingt zwei Punkte einfahren, um den Aufstieg endgültig einzutüten.“

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“10335″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row]