Wahn 1: Start in die Vorbereitung mit attraktivem Programm

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Die Herren-Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn haben die Vorbereitung auf die am 17. September mit einem Auswärtsspiel bei der HSG Rheinbach-Wormersdorf beginnende Regionalliga Nordrhein aufgenommen. Für die neugeschaffene Liga, in der die besten Viertligisten der abgelaufenen Saison der Verbände Mittelrhein und Niederrhein aufeinandertreffen, hatte sich der „Jahn“ als Vize-Mittelrheinmeister souverän qualifiziert. Neben Rheinbach duellieren sich die Wahner künftig mit den Mittelrhein-Vertretern TuS 82 Opladen, Pulheimer SC, Weidener TV und TSV Bonn rrh. sowie mit den niederrheinischen Klubs TV Aldekerk, TuSEM Essen II, HC Wölfe Nordrhein, HSG Bergische Panther, Bergischer HC II, Borussia Mönchengladbach, VfB Homberg und ART Düsseldorf.

Um ihre Spieler bestmöglich auf die steigenden sportlichen Anforderungen vorzubereiten, hat das Wahner Trainerduo Keno Knittel und Hanjo Neeb ein anspruchsvolles Vorbereitungsprogramm auf die Beine gestellt. Dieses beinhaltet unter anderem eine Teilnahme am „Hotel Grüters Cup“ des rheinland-pfälzischen Oberligisten TV Mülheim, an dem am 13. August auch der belgische Erstligist und Wahner Halbfinal-Gegner SASJA Antwerpen sowie die isländische Mannschaft Knatsspynufelagio Ϸrottur mitwirken werden. Höhepunkt der Saison-Vorbereitung ist ein Trainingslager vom 19. bis 21. August in Belgien, wo Duelle mit Landesmeister und Champions-League-Qualifikant Achilles Bocholt sowie mit Erstligist HC Eynatten auf dem Plan stehen.

Da der Kader des Vorjahres weitestgehend zusammengeblieben ist, fallen die personellen Veränderungen überschaubar aus. Die Abgänge von Lars Branding, Jörn Klinnert (Longericher SC II) und Christian Dobbelstein (MTV Köln) sollen Davidson Idahosa (TuS Derschlag), Max Sommershof und Patrick Schnitzler (beide HSG Niederpleis/Sankt Augustin) auffangen. Auch in Zukunft gehören die Torhüter Oliver Kierdorf, Gerrit Kolbe und Axel Sierau sowie die Feldspieler Michael Siebert, Caleb Duczak, Gregor Pohl, Lukas Haertler, Christoph Gelbke, Alexander Busche, Jonas Bergerhoff, Christian Gerwe und Christopher Busche zum Augebot der Wahner, die ihr erstes Heimspiel am Samstag, den 24. September, zu gewohnter Anwurfzeit um 18.30 Uhr gegen den Vize-Niederrheinmeister TV Aldekerk absolvieren.

Dauerkarten für die Heimspiele in der frischrenovierten Wahner Großsporthalle sind unter 2018.tv-wahn-handball.de/handball/handball-wahn-1/dauerkarte bestellbar.

Alle Heimspieltermine in der Übersicht:

Samstag, 24.09.2016, 18.30 Uhr: TV Aldekerk
Sonntag, 09.10.2016, 17.00 Uhr: SG OSC Wölfe Rheinhausen
Samstag, 05.11.2016, 18.30 Uhr: Weidener TV
Samstag, 12.11.2016, 18.30 Uhr: Pulheimer SC
Samstag, 03.12.2016, 18.30 Uhr: Borussia Mönchengladbach
Samstag, 17.12.2016, 17.00 Uhr: VfB Homberg
Samstag, 21.01.2017, 18.30 Uhr: ART Düsseldorf
Samstag, 28.01.2017, 18.30 Uhr: HSG Rheinbach-Wormersdorf
Samstag, 11.02.2017, 18.30 Uhr: TuSEM Essen II
Samstag, 04.03.2017, 18.30 Uhr: HSG Bergische Panther
Samstag, 25.03.2017, 18.30 Uhr: Bergischer HC II
Samstag, 08.04.2017, 18.30 Uhr: TuS 82 Opladen
Samstag, 06.05.2017, 18.30 Uhr: TSV Bonn rrh.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“11798″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row]