Wahn 1: Start in die Rückrunde

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Nach dreiwöchiger Weihnachtspause nehmen die Oberliga-Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn die Arbeit wieder auf. Zum Rückrundenauftakt reisen sie am Samstag, 9. Januar (19.30 Uhr), zum TuS Derschlag. Ausgetragen wird die Partie zwischen dem sieglosen Schlusslicht und dem ungeschlagenen Tabellenführer in der Sporthalle an der Epelstraße, die nach mehrmonatigen Renovierungsarbeiten erstmals wieder bespielbar ist.

Das Trainergespann Keno Knittel/Jan-Heiner Lück kann beim ersten Pflichtspiel des neuen Jahres vermutlich auf sämtliche Feldspieler zurückgreifen. Rückraum- und Innenblockspieler Gregor Pohl, der die letzten drei Hinrundenspiele wegen eines Muskelfaserrisses verpasste, nimmt inzwischen wieder beschwerdefrei am Mannschaftstraining teil und steht rechtzeitig zum Duell mit seinem ehemaligen Verein zur Verfügung.

Keno Knittel und Jan-Heiner Lück erwarten von ihren Spielern eine konzentrierte Vorstellung: „Wir wollen unserer Favoritenrolle gerecht werden und mit einem Sieg in die Rückrunde starten. Allerdings sollte niemand von einem Spaziergang ausgehen. Die aktuelle Derschlager Mannschaft hat mit der aus dem Hinspiel kaum noch etwas zu tun, zumal die Möglichkeit besteht, dass A-Jugend-Bundesliga-Spieler des VfL Gummersbach sowie Drittligaspieler der HSG Gummersbach-Derschlag zum Einsatz kommen.“

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“11176″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row]