Wahn 1: Starker Abschluss vor der Herbstpause

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Angeführt von Christoph Gelbke, der an seinem 27. Geburtstag eine überragende Leistung zeigte, haben die Oberliga-Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn einen 31:24 (17:10)-Heimerfolg über den BTB Aachen gefeiert. Durch den fünften Sieg im fünften Spiel verabschiedete sich die Mannschaft der Trainer Keno Knittel und Jan-Heiner Lück mit der sagenhaften Optimalausbeute von 10:0 Punkten in die zweiwöchige Herbstpause.

Vor 200 Zuschauern in der Großsporthalle starteten die Blau-Weißen einmal mehr furios und setzten sich früh auf 7:2 (13.) ab. Die massive 6:0-Deckung mit einem starken Oliver Kierdorf zwischen den Pfosten war für den BTB insbesondere vor der Pause kaum zu überwinden und schaltete immer wieder zügig um. Auch im aufgebauten Angriff fand der „Jahn“ um Spielmacher Christoph Gelbke gegen offensiv verteidigende Aachener intelligente Lösungen. Über 10:5 (16.) und 13:6 (20.) dominierten die Wahner den ersten Durchgang deutlich.

Nach Wiederbeginn beschränkten sich die Hausherren darauf, ihren komfortablen Vorsprung zu verwalten. Im Angriff agierte der Aufsteiger fortan mit weniger Bewegung, zudem erlaubte sich die Defensive einige Unkonzentriertheiten. In Gefahr geriet der Erfolg aber zu keinem Zeitpunkt. Sowohl beim 23:16 (45.) als auch beim 29:22 (56.) hatten die Hausherren die Nase klar vorne. „Das war ein starker Abschluss vor der Herbstpause mit einer überzeugenden Startphase als Grundlage für den Sieg“, resümierte Keno Knittel.

Aus einer guten Mannschaftsleistung stachen Christoph Gelbke (9 Treffer), Christian Gerwe (5) und Gregor Pohl (5/1) hervor. Außerdem konnten sich Lars Branding (3), Christopher Busche (3), Caleb Duczak (2), Jörn Klinnert (2), Jonas Bergerhoff (1) und Christian Dobbelstein (1) in die Wahner Torschützenliste eintragen. Ebenfalls erfreulich: Nach auskuriertem Nasenbeinbruch feierte Sommer-Neuzugang Lukas Haertler im zweiten Durchgang sein Debüt im Oberliga-Team des TVW. Ihr nächstes Meisterschaftsspiel bestreiten die Blau-Weißen am 24. Oktober (19.15 Uhr) bei Titelfavorit TuS 82 Opladen, der ebenfalls  noch verlustpunktfrei ist.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“10587″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_column_text]

Bester Wahner gegen den BTB Aachen: Spielmacher Christoph Gelbke (r.).

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]