Wahn 1: Stadtderby zum Saisonfinale

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Für die 1. Mannschaft des TV „Jahn“ Wahn geht am Samstag (17.30 Uhr, Sporthalle am Südstadion) mit dem Stadtderby beim Tabellendritten SC Fortuna Köln die erste Saison nach dem Aufstieg in die Verbandsliga zu Ende. „Mit dem frühzeitigen Klassenerhalt der 1. Mannschaft und dem souveränen Aufstieg der 2. Mannschaft in die Kreisliga blicken wir auf eine insgesamt sehr zufriedenstellende Saison zurück“, bilanziert Abteilungsleiter Bernd Liberka, der den derzeitigen Negativlauf des Verbandsliga-Teams nicht überbewerten will.

Denn auch beim Saisonfinale nehmen die Schützlinge von Interimscoach Lars Fabisch, die nach sechs Niederlagen in Folge vom siebten auf den zehnten Rang zurückgefallen sind, lediglich die Rolle des klaren Außenseiters ein. Erneut steht nur ein sehr kleiner Kader zur Verfügung, weil die Liste der Ausfälle unverändert lang ist. „Deshalb ist es gut, dass die Saison am Samstag vorbei ist. Die Sommerpause wird unserer Mannschaft gut tun“, meint Bernd Liberka.

Gegen die Fortuna müssen die Porzer neben Torhüter Gerrit Kolbe auch auf die Feldspieler Jörn Klinnert, Christian Gerwe, Tom Kulik und Christopher Busche verzichten. „Wir wollen uns mit einer vernünftigen Leistung in die Sommerpause verabschieden“, hofft Lars Fabisch, dass seine Mannschaft wie bei der unglücklichen 21:22-Niederlage gegen die HSG Siebengebirge-Thomasberg II kämpferisch alles in die Waagschale wirft.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“9013″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_column_text]

Kreisläufer Christopher Busche (am Ball) fehlt am letzten Spieltag gesperrt.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]