Wahn 1: Nachlegen gegen Königsdorf

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Der Start in die Rückrunde ist den Verbandsliga-Handballern des TV „Jahn“ Köln-Wahn geglückt. Beim locker herausgeworfenen 36:22 in Leichlingen wurden die Mannen von Trainer Stefan Filip nie ernsthaft gefordert. Der langersehnte fünfte Saisonsieg, der das Punktekonto auf 12:16 Zähler verbesserte und die Stimmung im Team spürbar anhob, geriet zu keiner Zeit in Gefahr.

Nun will der „Jahn“ den nächsten Schritt gehen. Im ersten Heimspiel des neuen Jahres am Samstag (19.30 Uhr, Großsporthalle an der Albert-Schweitzer-Straße) gegen das noch sieglose Schlusslicht TuS Königsdorf soll ein weiterer Sieg her, um den achten Tabellenplatz zu festigen und den Vorsprung auf die Abstiegsränge auszubauen.

Abteilungsleiter Bernd Liberka rechnet allerdings nicht mit einem Selbstläufer: „Wir gehen sicherlich favorisiert in dieses für uns sehr wichtige Heimspiel, dürfen den Gegner aber trotzdem nicht unterschätzen. Wir erwarten eine kämpferische Königsdorfer Mannschaft, die als Tabellenletzter nichts zu verlieren hat und alles für den ersten Saisonsieg geben wird.“ Daher gelte es, von Beginn an hellwach zu sein, um gut ins Spiel hinein zu finden.

Die Filip-Sieben sollte gewarnt sein: Das hitzige Hinspiel konnte Königsdorf 40 Minuten lang offen gestalten, ehe sich der TV Wahn dank seiner besseren Kondition zum 31:26-Sieg absetzen konnte. Auch bei der 25:32-Niederlage am vergangenen Wochenende gegen die HSG Siebengebirge-Thomasberg II überzeugten die Land-Kölner mit einer kämpferisch guten Vorstellung und mussten den Tabellenzweiten erst in der Schlussphase davonziehen lassen.

Aus personeller Sicht hat Stefan Filip wenig Grund zur Klage. Kreisläufer Tim Schmitz (Foto) kehrt nach abgesessener Rot-Sperre in den Kader zurück. Rückraum-Allrounder Christian Gerwe fällt mit einer Knieverletzung dagegen weiterhin aus. Ansonsten sind alle Mann an Bord – und hoffentlich zahlreiche Zuschauer in der Großsporthalle, um die Wahner Handballer anzufeuern.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“8672″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row]