Wahn 1: Nach Überraschungssieg im Pokal-Halbfinale

Wahn - OpladenFaustdicke Überraschung im Kreispokal: Die Landesliga-Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn stehen nach einem 33:29 (15:9, 25:25, 28:27)-Erfolg nach Verlängerung über den Oberligisten TuS 82 Opladen im Halbfinale. Dort trifft die Mannschaft von Trainer Stefan Filip am Ostersamstag (15 Uhr) auf neutralem Boden in Leichlingen auf den Drittligisten TSV Bayer Dormagen, der sich gegen den Longericher SC durchsetzte.

Im Gegensatz zu den personell stark dezimierten Leverkusenern, die mit nur sieben Spielern des Oberligakaders angetreten waren, nahm der „Jahn“ die Partie von Beginn an ernst. Aufbauend auf einer richtig starken Deckung mit einem vorzüglichen Gerrit Kolbe im Tor wurde blitzschnell umgeschaltet. Nach dem 5:1 durch Florian Butscheid erhöhten Simon Welter und Jörn Klinnert auf 10:4 (21.) bzw. 12:5 (24.). Jens Voskuhl traf in Unterzahl zur 15:9-Pausenführung.

Wahn - Opladen_2Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die 82er deutlich engagierter und verkürzten bis zur 47. Minute auf 20:18. Doch der TVW kämpfte unermüdlich weiter und verteidigte seine Führung bis zum 25:25 (58.). Es ging in die Verlängerung, in der sich der Underdog hochverdient durchsetzte. Sammy Kingdon machte mit dem 32:29 alles klar – Opladen hatte sich zu diesem Zeitpunkt leider schon längst geschlagen gegeben.

Die Filip-Sieben überzeugte vor 100 Zuschauern in der stimmungsvollen Wahner Großsporthalle mit einer kämpferisch und spielerisch einwandfreien Vorstellung und wurde zurecht mit tosendem Applaus verabschiedet. Es trafen: Christian Gerwe (8/2), Benjamin Jäger (6/1), Simon Welter (5), Florian Butscheid (4), Sammy Kingdon (3), Jörn Klinnert (3/2), Tim Sprengel (2), Jens Voskuhl (1) und Tim Schmitz (1).

Viel Zeit, sich über den Überraschungssieg zu freuen, haben die Blau-Weißen allerdings nicht. Bereits am Samstag (19.30 Uhr, Großsporthalle an der Albert-Schweitzer-Straße) steht das wichtige Meisterschaftsheimspiel gegen den Tabellensechsten TV Bergneustadt auf dem Programm. Mit einem Sieg käme der „Jahn“ dem Aufstieg in die Verbandsliga ein weiteres großes Stück näher. Doch das wird ein hartes Stück Arbeit.

Tobias Carspecken

Weitere Spielbilder von Thomas Schmidt: http://www.flickr.com/photos/df8kk/sets/72157632923173311/