Wahn 1: Knappe Niederlage im Topspiel

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Die Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn haben den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz der Regionalliga Nordrhein verpasst. Im Topspiel gegen den TuSEM Essen II unterlagen die Porzer in eigener Halle vermeidbar mit 29:30 (14:15).

In einer spannenden und temporeichen Begegnung, die über 7:7 (14.), 13:13 (27.), 19:19 (40.) und 23:23 (48.) fast durchweg auf Augenhöhe verlief, brachten vier verhängnisvolle Minuten zum 23:27 (52.) die Gastgeber auf die Verliererstraße. Mit dem eingewechselten Lukas Haertler, dem in acht Minuten vier Tore gelangen, sowie der Umstellung auf eine offensive Abwehrformation kam der TVW auf 26:28 (55.) und 29:30 (59.) heran und besaß im letzten Angriff des Spiels sogar noch die Chance auf den Ausgleich.

Dieser blieb den Hausherren, für die Gregor Pohl (9/5), Christoph Gelbke (5), Christian Gerwe, Lukas Haertler (beide 4), Max Sommershof (3), Alexander Busche, Caleb Duczak, Davidson Idahosa und Patrick Schnitzler trafen, jedoch verwehrt. Trotz der zweiten Heimniederlage in Folge belegen die Porzer vor dem Auswärtsspiel am Sonntag, 19. Februar (17 Uhr), bei den Wölfen Nordrhein unverändert den dritten Tabellenplatz.

Spielbilder von Frank Nürnberger:
https://www.flickr.com/photos/franky1st/albums/72157680254299865

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“12479″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_column_text]

Gregor Pohl avancierte mit neun Treffern zum besten Wahner Werfer.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]