Wahn 1: Freude über zwei wichtige Punkte

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Einen ungefährdeten, jedoch glanzlosen Pflichtsieg feierten die Verbandsliga-Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn mit dem 27:21 (15:9) über den TuS Königsdorf. Gegen das noch sieglose Schlusslicht reichte den Porzern vor 120 Zuschauern in der Großsporthalle eine durchschnittliche Leistung, um den zweiten Sieg in Folge einzufahren. Mit nunmehr 14:16 Punkten führt der TVW als Tabellenachter die zweite Hälfte des Verbandsliga-Tableaus an.

Bis zum 6:5 verlief die Partie recht ausgeglichen, ehe die Mannen von Trainer Stefan Filip das Heft in die Hand nahmen. Beim 10:5 durch Michael Siebert hatten sie sich erstmals ein wenig abgesetzt. Alexander Busche hielt die kämpferisch wackeren, offensiv aber nur durch Markus Klinger gefährlichen Königsdorfer im Anschluss auf Distanz. Mit einem seiner wuchtigen Rückraumwürfe zeichnete sich Youngster Christian Dobbelstein für die 15:9-Pausenführung verantwortlich, die die nötige Sicherheit für den zweiten Durchgang gab.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie einseitig. Königsdorf tat sich unverändert schwer, Wahns kompakt stehende 6:0-Formation zu überwinden. Obwohl auch die Filip-Sieben im Angriff noch Luft nach oben hatte, baute sie ihren Vorsprung durch Jörn Klinnert (23:15) aus. Beim 27:17 (55.) lag der TV Wahn sogar mit zehn Toren in Führung. Nachlässigkeiten in den letzten fünf Minuten kosteten einen deutlicheren Sieg.

Im Angriff wussten vor allem Benjamin Jäger (7/3) und Mittelmann Tom Kulik (4) zu gefallen, im Tor präsentierte sich Gerrit Kolbe gewohnt stark. Außerdem netzten Alexander Busche (5), Michael Siebert (4), Jörn Klinnert (3), Markus Filp (2), Simon Welter (1) und Christian Dobbelstein (1) ein. Am kommenden Samstag (19.15 Uhr) bietet sich den Wahnern im Kölner Lokalderby beim Tabellenelften HSV Bocklemünd die Chance, sich mit einem weiteren Sieg endgültig im Tabellenmittelfeld zu etablieren.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“8692″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_single_image image=“8693″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_column_text]

Weitere Spielbilder von Frank Nürnberger: http://www.flickr.com/photos/franky1st/sets/72157639929578466/

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]