Wahn 1: Eine überragende Hinrunde krönen

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Mit einem Auswärtsspiel bei der DJK Westwacht Weiden (Samstag, 12. Dezember, 19.30 Uhr) geht für den TV „Jahn“ Köln-Wahn ein überaus erfolgreiches Handballjahr 2015 zu Ende. Im April feierten die Porzer nach siebenjähriger Abstinenz den Aufstieg in die Oberliga, in der sie ebenfalls für mächtig Furore sorgen und vor dem letzten Hinrunden-Spieltag mit der nahezu makellosen Bilanz von 23:1 Punkten den ersten Tabellenplatz vor dem TuS 82 Opladen (21:3 Zähler) belegen. Da die Mannschaft des Trainerduos Keno Knittel/Jan-Heiner Lück zudem über die um 33 Treffer bessere Tordifferenz verfügt, ist ihr der Gewinn der Herbstmeisterschaft kaum noch zu nehmen.

Dennoch will der Spitzenreiter weiterhin nichts dem Zufall überlassen,  auch im Würselener Stadtteil Broichweiden doppelt punkten und so seiner überragenden Hinrunde das i-Tüpfelchen aufsetzen. „Wir werden alles daran setzen, die Hinrunde mit einem Sieg abzuschließen und ungeschlagen zu bleiben“, erklären Keno Knittel und Jan-Heiner Lück. Mit der DJK Westwacht Weiden treffen ihre Schützlinge auf eine Mannschaft, die in der Hinrunde zwar sehr wechselhafte Leistungen zeigte, als Tabellensiebter aber auf Tuchfühlung zu den begehrten Nordrheinliga-Qualifikationsplätzen liegt.

Keno Knittel und Jan-Heiner Lück bereiten ihre Schützlinge auf einen kampfstarken und motivierten Gastgeber vor, der gerade an der heimischen engen Parkstraße als unbequem zu bespielen gilt. Ihre jüngste und vor allem in dieser Deutlichkeit überraschende 22:35-Niederlage beim TV Strombach dürfte die Westwacht mit einem  beherzten Auftritt gegen den Spitzenreiter wettmachen wollen. „Wir sind gewarnt und müssen mit voller Konzentration zu Werke gehen“, fordert das Wahner Trainergespann.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“11039″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row]