Wahn 1: Derby-Wochen, Teil drei

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

„Bloß nicht die Bodenhaftung verlieren“: So lautet die Devise bei den Verbandsliga-Handballern des TV „Jahn“ Köln-Wahn nach dem vielumjubelten 27:26-Sieg im Topspiel beim MTV Köln und vor dem nächsten Lokalderby am Nikolaussamstag (18.30 Uhr, Großsporthalle an der Albert-Schweitzer-Straße) gegen den Tabellenzehnten HSV Bocklemünd.

„Wir treffen auf eine junge Mannschaft, die laufstark und abschlussfreudig ist“, stellt sich Wahns Trainer Jan-Heiner Lück auf eine temporeiche Partie ein. Ein Blick auf die Statistik verdeutlicht den Spielstil der seit Saisonbeginn vom ehemaligen Dormagener Jugendcoach Frowin Fasold trainierten Bocklemünder. Der HSV stellt mit 344 erzielten Toren den besten Angriff der Verbandsliga, kassiert dafür im Durchschnitt aber auch fast 32 Treffer pro Partie – so viel wie keine andere Mannschaft.

Maßgeblichen Anteil am Bocklemünder Offensivfeuerwerk besitzen zwei sehr talentierte Eigengewächse: Linkshänder Mirco Böing, der mit 96 Treffern die Torschützenliste der Verbandsliga anführt, sowie Sebastian Zeyen. Der Halblinke des HSV netzte bislang satte 82 Mal ein und belegt damit Rang drei in der Liga-Wertung. Vor allem sie gilt es in den Griff zu bekommen, um die weiße Wahner Heimweste unbefleckt zu lassen und um auch das dritte Kölner Stadtduell binnen zwei Wochen siegreich zu gestalten.

Jan-Heiner Lück und Keno Knittel fordern eine fokussierte Einstellung des Spitzenreiters: „Wir sind immer nur dann wirklich gut, wenn wir 100 Prozent konzentriert ins Spiel gehen und nicht nachlassen. Wenn wir das schaffen, haben wir gute Chancen, auch gegen Bocklemünd zu gewinnen.” Bis auf Kreisläufer Tim Schmitz, der nach seiner Roten Karte gegen den MTV für ein Spiel gesperrt wurde, dürften alle Mann an Bord sein.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“9940″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_column_text]

Wahns Captain Christopher Busche und sein Team wollen die Tabellenführung verteidigen.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]