Wahn 1: Der nächste Auswärtscoup

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Der TV „Jahn“ Köln-Wahn verdient sich das Prädikat des Topspiel-Experten. Nach dem 33:31 (17:16)-Erfolg beim TV Aldekerk haben die Porzer sämtliche Kontrahenten aus dem oberen Tabellendrittel der Handball-Regionalliga Nordrhein bezwungen – und zwar allesamt auswärts. „Das war spielerisch und kämpferisch eine hervorragende Leistung, bei der die gesamte Mannschaft an ihr Limit gegangen ist“, freuten sich die Trainer Keno Knittel und Hanjo Neeb, deren Spieler sich im Vergleich zur enttäuschenden Vorwochen-Niederlage gegen die HSG Rheinbach-Wormersdorf wie ausgewechselt präsentierten.

Die Rechtsrheinischen steckten selbst einen missglückten Start (0:3/3.) schnell weg, gingen beim 9:8 (17.) durch den erneut überragenden Davidson Idahosa erstmals in Führung und hielten die Euphorie der 350 ATV-Fans in der Vogteihalle frühzeitig in Grenzen. Bis zum 23:23 (40.) verlief die tempo- und torreiche Partie auf Augenhöhe, ehe der TV Wahn trotz einiger stark angeschlagener Spieler mehr zuzulegen hatte und sich mit einem 3:0-Lauf zunächst auf 26:23 (43.) und dann sogar auf 31:26 (50.) absetzen konnte. Mit der Umstellung auf eine 4:2-Abwehr gelang Aldekerk der Anschluss zum 29:31 (54.), den Jonas Bergerhoff und Lukas Haertler postwendend mit dem 33:29 und der Entscheidung beantworteten.

„Die tolle Kulisse, die starke Unterstützung unserer mitgereisten Anhänger sowie die gemeinsame Busfahrt mit ihnen haben uns zusätzlich gepusht“, resümierten Keno Knittel und Hanjo Neeb. So sorgten die Tore von Davidson Idahosa (12/1), Jonas Bergerhoff (6), Gregor Pohl (6/4), Christian Gerwe, Max Sommershof (beide 3), Christoph Gelbke (2) und Lukas Haertler für einen weiteren Auswärtscoup. Am Samstag, 11. Februar (18.30 Uhr), bekommt es der TV Wahn erneut mit einem Topteam zu tun: Dann gastiert der Tabellenzweite TuSEM Essen II in der Großsporthalle.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“12451″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row]