Wahn 1: Den Schwung mitnehmen

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Ihren Schwung von vier Auswärtssiegen in Folge mitnehmen wollen die Regionalliga-Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn am Samstag (18. März, 19.30 Uhr) in die Partie bei den Pulheim Hornets. Bei den vom Verletzungspech arg gebeutelten und auf den letzten Tabellenplatz zurückgefallenen Land-Kölnern streben die Blau-Weißen den 13. Saisonsieg an.

„Für uns geht es darum, unsere Position in der Spitzengruppe zu festigen. Unterschätzen sollten wir den Gegner aber auf gar keinen Fall“, erklären Keno Knittel und Hanjo Neeb. Das Wahner Trainergespann stellt seine Schützlinge auf eine heikle Aufgabe ein: „Pulheim ist gerade zu Hause eine kampfstarke und giftige Mannschaft, die sich mit aller Macht gegen den drohenden Abstieg stemmt. Um erfolgreich zu sein, müssen wir diesen Kampf von Beginn an annehmen.“

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“12637″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_column_text]

Intensive Zweikämpfe warten auf Christian Gerwe und den TV Wahn auch in Pulheim.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]