Wahn 1: Alexander Senden verstärkt den Rückraum

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Der Rückraum der Regionalliga-Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn erhält Verstärkung: Von Ligakonkurrent Weidener TV wechselt der 21 Jahre alte Alexander Senden zur Saison 2017/2018 an die Albert-Schweitzer-Straße.

Handballerisch großgeworden ist Alexander Senden beim Birkesdorfer TV, mit dem er als Jugendspieler zweimal Vize-Mittelrheinmeister wurde. Beim BTV sammelte der gebürtige Dürener auch erste Erfahrungen im Herrenbereich auf Oberliga-Niveau. 2015 entschloss sich Senden zu einem Wechsel zum Weidener TV, mit dem er im darauffolgenden Jahr die Qualifikation für die Regionalliga Nordrhein schaffte. In der laufenden Saison kommt Senden bislang auf 66 Feldtore, mit denen er zu den besten Werfern seines Teams gehört.

„Mit Alexander Senden erhalten wir einen wurfgewaltigen Spieler, der im Rückraum variabel einsetzbar ist und unsere Durchschlagskraft aus der zweiten Reihe weiter erhöhen wird. Trotz seines jungen Alters verfügt Alexander bereits über eine starke Physis, durch die er auch eine wichtige Rolle in unserer Abwehr einnehmen kann“, erklärt das Wahner Trainergespann Keno Knittel und Hanjo Neeb.

Alexander Senden sagt: „Ich freue mich sehr, zukünftig für den TV „Jahn“ Köln-Wahn aufzulaufen. Die starken Auftritte der Mannschaft in dieser Saison sowie die reizvollen sportlichen Ambitionen des Vereins haben mir meine Entscheidung sehr erleichtert, den nächsten Schritt als Spieler beim TV „Jahn“ Köln-Wahn zu gehen.“

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“12757″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_column_text]

Alexander Senden schließt sich dem TV  „Jahn“ Köln-Wahn an. (Foto: Weidener TV)

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]