Sieg im Verfolgerduell

Die 2. Mannschaft des TV „Jahn“ Köln-Wahn hat ihren Platz in der Spitzengruppe der 2. Kreisklasse gefestigt. Im Verfolgerduell beim SC Fortuna Köln III gewann die Mannschaft von Trainer Stefan Heckers mit 21:10 (10:8). 12:2 Punkte bedeuten in der Tabelle den dritten Tabellenplatz – besser sind bislang nur der noch verlustpunktfreie 1. FC Köln sowie der TSV Bayer Dormagen IV, der im Vergleich zum TVW über das bessere Torverhältnis verfügt.

20111114-StefanRueckriemDie Zuschauer in der Sporthalle am Südstadion sahen ein insgesamt zerfahrenes Spiel. Nach 17 Minuten stand es erst 3:2 für die Porzer. Die Jungs von Stefan Heckers legten im ersten Durchgang zwar fast immer vor, absetzen konnten sie sich allerdings nicht. Der Vorsprung betrug maximal zwei Treffer.

Die zweite Halbzeit verlief dann ganz anders: Zwischen der 31. und 40. Minute kassierte der eingewechselte Marcel Mikolai nur einen Treffer. Mit einem 6:1-Zwischenspurt setzte sich Wahn auf 16:9 ab – um diesen komfortablen Vorsprung anschließend fast noch zu verspielen. „Wir haben nach der deutlichen Führung das Handballspielen eingestellt“, kritisierte Stefan Heckers, der sich trotz des am Ende knappen Endergebnisses über einen hochverdienten Sieg seiner Schützlinge freuen konnte.

Michael Siebert (7/3), Sebastian Wieland (3), Bastian Ensen (2), Dittmar Bock (2), Stefan Rückriem (2), Dennis Birkelbach (2), Florian Butscheid (2) und Sven Schumacher (1) erzielten die Tore für die Wahner Zweite, die zum nächsten Heimspiel am 19. November den Tabellenletzten Longericher SC IV empfängt. Anwurf in der Großsporthalle ist wie immer um 17.30 Uhr.

Tobias Carspecken

Foto (Thomas Schmidt): Stefan Rückriem steuerte zwei Tore zum Wahner Sieg bei.