Rückkehr zu drei Herren-Mannschaften – Jan Lange übernimmt als Trainer

Nach einjähriger Unterbrechung kehrt die Handball-Abteilung des TV „Jahn“ Köln-Wahn zur Spielzeit 2021/22 zu drei Herren-Mannschaften zurück. Trainer des neuen Teams wird der bisherige A-Jugend-Coach Jan Lange, der die zahlreich aufrückenden Nachwuchsspieler auf ihren ersten Schritten im Erwachsenenbereich weiter begleiten wird. Zudem wird der 23-Jährige auch in Zukunft als Spieler für die 1. Mannschaft auflaufen.

„Ich freue mich sehr, dass mein Heimatverein mir die Möglichkeit gibt, erste Schritte als Trainer im Herrenbereich zu tätigen. Der Zeitpunkt ist aus meiner Sicht optimal, da die zukünftige dritte Mannschaft zu großen Teilen aus bisherigen Jugendspielern bestehen wird, die ich bereits seit mehreren Jahren trainiere. So können wir den Sprung in den Herrenbereich gemeinsam in Angriff nehmen. Die Perspektive, die die Spieler beim TV „Jahn“ Köln-Wahn geboten bekommen, ist trotz der derzeitigen Zwangspause spannend. Ich werde mein Bestes geben, sie so gut es geht darauf vorzubereiten“, sagt das blau-weiße Eigengewächs Jan Lange.

„Insbesondere in der aktuellen Zeit ist es sehr wichtig, junge Spieler weiter für den Handballsport zu begeistern. Aus diesem Grund freuen wir uns ganz besonders, dass sämtliche aufrückende Nachwuchsspieler in einer gemeinsamen Videokonferenz zugesagt haben, der Corona-Pandemie zum Trotz am Ball zu bleiben und auch in der kommenden Saison das Trikot des TV „Jahn“ Köln-Wahn zu tragen. Jan Lange kennt das Team seit Jahren sehr genau. Deshalb ist er bestens geeignet, um unsere Nachwuchsspieler beim Übergang in den Herrenbereich zu unterstützen. Damit sämtliche Spieler unserer Herren-Abteilung gerade nach einer derart langen Zwangspause ausreichend Wettkampfpraxis erhalten, ist die Aufstockung zurück auf drei Mannschaften ein bedeutsamer Schritt – und zugleich ein tolles Zeichen in der Coronakrise“, erklärt Tobias Carspecken, Leiter der Herren-Handball-Abteilung des TV „Jahn“ Köln-Wahn.