Optimale Betreuung der Spieler gewährleisten

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Vor rund einem Jahr konnte der TV „Jahn“ Köln-Wahn das HELIOS Klinikum Siegburg als offiziellen medizinischen Partner für sich gewinnen. Seither steht das Team der Sportklinik den Vereinsmitgliedern im Verletzungsfall unverzüglich als erster Ansprechpartner zur Seite. Dr. Marcus Raum, Chefarzt und Leiter der Sportklinik, berichtet im Interview, wie das vergangene Jahr gelaufen ist und welche Pläne der Verein für 2017 zusammen mit der Klinik geschmiedet hat.

Herr Dr. Raum, ein Blick zurück auf 2016: Wie lautet Ihre Bilanz zu der Kooperation zwischen dem TV „Jahn“ Köln-Wahn und dem HELIOS Klinikum Siegburg?

Zunächst einmal finde ich es als Orthopäde und Sportmediziner und auch ganz persönlich klasse, Sportler aus der Region, und in diesem Fall sogar eines erfolgreichen Vereins aus meinem Heimatort Köln-Wahn, mit dieser Kooperation zu unterstützen. Wir können aus sportlicher und medizinischer Sicht auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurückblicken. Bereits viele Sportler des Vereins haben unsere Unterstützung in Anspruch genommen und sich im Verletzungsfall sofort an uns gewandt. Wir haben hierfür extra eine Notfall-Hotline eingerichtet, über die mein Team und ich 24 Stunden für den Verein und die Sportler erreichbar sind. Zudem konnten wir einen persönlichen Erstkontakt durch eine zügige Terminfindung ermöglichen. Hierfür haben wir zusätzliche Manpower an den Start gebracht. So konnten wir 2016 für die Sportler also bereits ein umfassendes und vor allem schnell zugängliches medizinisches Angebot ermöglichen in Form von Beratung, Behandlung oder aber auch OP – und so ihren sportlichen Einsatz ermöglichen und sichern.

Im Mannschaftssport zählt vor allem Teamwork und Vertrauen. Wir freuen uns, dass dies auch Bestandteil unserer Kooperation geworden ist.

Vertrauen spielt auch bei unserer Arbeit eine große Rolle. Und als Sportler ist es besonders wichtig, ein Vertrauensverhältnis zu seinem Arzt aufbauen zu können und einen festen Ansprechpartner zu haben, der ihm schnell mit Rat und Tat zur Seite steht. Genau das haben wir im vergangen Jahr bereits mit vielen der Sportler erreicht. Außerdem ist eine gute und enge Zusammenarbeit mit dem Verein entstanden. Wir sehen uns daher absolut als Bestandteil des Teams, denn wir haben alle das gleiche Ziel vor Augen: den guten Einsatz der Sportler.

In 2017 wird der TV „Jahn“ Köln-Wahn das Angebot für seine Mitglieder nochmals erweitern und Sie und Ihr Team bei Heimspielen der 1. Herren-Handball-Mannschaft als Mannschaftsarzt begrüßen.

Wir möchten die optimale Betreuung der Spieler gewährleisten. Daher betreuen wir die Spieler der 1. Herren-Mannschaft ab sofort auch am Spielfeldrand. Gibt es dann gesundheitliche Probleme während oder nach dem Spiel, können wir noch schneller unterstützen. Bei der Rückrunde wird meine Mannschaft dem Team bei allen Heimspielen gleich vor Ort zur Seite stehen. An dieser Stelle möchte ich auch ein großes Lob an meine Jungs aussprechen, die das alle nebenbei in ihrer Freizeit machen. Und ich denke, das ist auch der Grund für die gute Kooperation: Uns verbindet auf vielfältige Weise die Leidenschaft für den Sport.

Weitere Informationen zur Klinik auf www.helios-kliniken.de/siegburg oder direkt über

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Sportklinik Siegburg
Telefon: 02241/ 18-2339
E-Mail: unfallchirurgie.siegburg@helios-kliniken.de

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“12426″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_column_text]

Dr. Marcus Raum, Chefarzt und Leiter der Sportklinik am HELIOS Klinikum Siegburg.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]