Mit neuem Trainer gegen Rheinbach

Zum ersten Meisterschaftsspiel im Jahr 2008 empfangen die Oberliga-Handballer des TV Köln-Wahn am kommenden Samstag den Tabellendritten HSG Rheinbach-Wormersdorf. Anwurf in der Großsporthalle Wahn ist um 19 Uhr.

Nach seiner Verpflichtung wird Ivan Majstorovic erstmals bei einem Pflichtspiel auf der Bank des „Flughafen-Teams“ Platz nehmen. Trotzdem kommt der Wahner Mannschaft nur die Außenseiterrolle zu. Spätestens nach dem 39:30-Kantersieg am letzten Spieltag vor der Winterpause über Spitzenreiter Bayer Dormagen II zählt Rheinbach zum Kreise der Aufstiegsanwärter – der Rückstand auf Platz eins beträgt lediglich zwei Zähler. Im Hinspiel unterlag Wahn deutlich mit 21:31.

Für die Wahner Mannschaft wird es in erster Linie darum gehen, die durch die Verpflichtung von Ivan Majstorovic neu gewonnene Motivation mit ins Spiel zu nehmen. In den bisherigen Traininhseinheiten, die der Deutsch-Kroate seit seinem Amtsantritt leitete, zog das „Flughafen-Team“ voll mit.

Zwar sind auf die Schnelle keine Wunderdinge zu erwarten, trotzdem blickt man im Lager des Oberligisten nun deutlich optimistischer nach vorne. „Der erste Eindruck von unserem neuen Trainer ist sehr positiv. Alle Spieler sind motiviert und geben im Training alles. Ich denke, Ivan wird uns noch viel Freude bereiten“, zeigt sich Abteilungsleiter Bernd Liberka erfreut.

Die personelle Lage gestaltet sich derzeit wie folgt: Sasa Vukoje weilt noch im Heimaturlaub und der Einsatz von Linksaußen Michael Siebert ist aufgrund eines grippalen Infektes fraglich.

Die Mannschaft hofft wieder auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung ihrer Fans!

Tobias Carspecken