Handballer werfen sich warm

Die heiße Phase der Vorbereitung beginnt: In genau drei Wochen, am Samstag, den 17. September starten die Landesliga-Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn in die neue Spielzeit. Um beim Saisonauftakt daheim gegen den Pulheimer SC optimal vorbereitet zu sein, steht für die Mannschaft von Trainer Norbert Bothe ein schweißtreibender Mix aus Balleinheiten, Aerobic, Ausdauerläufen und Testspielen auf dem Programm.

Aerobic TV WahnIn den bisherigen drei Testspielen präsentierten sich die Blau-Weißen in Torlaune. Gegen den Siegburger TV aus der Landesliga Staffel A sprang ein deutlicher 38:27-Sieg heraus. Tom Kulik und Tim Schmitz waren mit jeweils sechs Treffern die erfolgreichsten Torschützen der Wahner.

Das Testspiel gegen den CVJM Oberwiehl ging zwar mit 30:33 verloren, trotzdem hatte der favorisierte Oberligist große Probleme mit dem TV Wahn, der lange Zeit in Führung lag. In dieser Partie war Miroslav Dvoroznak (9 Tore) bester Schütze seines Teams.

Mit einem erwartungsgemäß deutlichen 43:25-Erfolg endete das Vorbereitungsspiel gegen den TV Forsbach. Der Kontrahent aus der ersten Kreisklasse konnte die Partie nur in den ersten Minuten ausgeglichen gestalten, danach zog Wahn – auch dank des 14-fachen Torschützen Patrick Selbach – kontinuierlich weg.

„Alle Jungs ziehen hervorragend mit. Die Trainingsbeteiligung ist hoch und die Stimmung gut“, freut sich Abteilungsleiter Bernd Liberka. Wer die neu zusammengestellte Mannschaft des TV Wahn schon vor dem ersten Saisonspiel in Aktion sehen will, kann dies beim Köln-Cup der SG MTVD Köln am Samstag, den 3. September tun. In der Vorrunde treffen die Porzer auf die erste Mannschaft des Gastgebers und den HSV Frechen. Gespielt wird in der Sporthalle der Gesamtschule Holweide an der Burgwiesenstraße. Los geht’s um 12.15 Uhr.

Tobias Carspecken · Foto: Schweißtreibende Aerobic: Neuzugang Robin Nusch vom TV Wahn. (Foto: Thomas Schmidt)