C-Jugend: C-Jugend siegt im Spitzenspiel

„Spitzenreiter, Spitzenreiter“ hallte es am Samstag nach dem 31:26 Sieg gegen den bisherigen Spitzenreiter SSK Kerpen durch die Halle der Kerpener Europaschule. Nachdem man das Hinspiel in heimischer Halle denkbar knapp mit 20:23 verlor, galt es nun sich die verlorenen Punkte zurückzuholen.

Und so wurde bereits nach wenigen Minuten der Partie klar, dass sich das Spitzenspiel zu einem sehr temporeichen Spiel entwickeln würde. Nachdem Jan Glet den ersten Treffer markieren konnte, legten Tim Glet und Robin Rastuttis nach und schufen direkt zu Beginn einen ordentlichen drei Punkte Vorsprung. Wachgerüttelt durch diesen frühen Rückstand und einige mahnende Wörter von der Bank ließen nun allerdings auch die Kerpener den Ball immer besser durch die eigenen Reihen laufen. So entstand ein Kopf-an-Kopf Rennen indem Werfer beider Seiten es immer wieder schafften die Torhüter zu überwinden. Mit dem Anfangs erarbeiteten 3-Punkte Vorsprung ging es dann auch in die Pause.

Nach dem Pausentee kam der Gastgeber hochmotiviert auf die Platte zurück und drückte um den Anschluss herzustellen, während sich der Wahner Nachwuchs im Angriff zahlreiche technische Fehler leistete. Ein zu Beginn der zweiten Halbzeit glänzend-aufgelegter Paul Rotscholl wusste dies allerdings zu verhindern und wurde ein um das andere Mal zu einem unüberwindbaren Hindernis. Zur Erholung des Wahner Angriffsspiels trug vor allem Daniel Eberlein (9 Tore) bei, der sich mit sehenswerten Hebern ein Extralob abholen durfte. Auch als das Spiel kurzzeitig sehr hektisch wurde, ließen sich die Wahner nicht aus der Ruhe bringen und erhöhten den Vorsprung sogar am Ende noch auf 5 Tore. „Unsere Jungs haben heute eine klasse Leistung abgeliefert und Moral bewiesen. In der Abwehr standen wir sicher und auch im Angriff kamen wir durch paralleles Stoßen zu einfachen Toren“, resümierte Trainer Christian Dobbelstein zufrieden nach dem Spiel.

Es spielten und trafen: Paul Rotscholl (1. – 60.), Jan-Niklas Jung; Daniel Eberlein (9), Robin Rastuttis (7/1), Jan Glet (5/1), Till Seubert (4), Tim Glet (3), Dennis Kluge (2), Robin Koch (1), Jan Lange, Colin Götz, Marco Alesius, Justin Sondermann

Marcel Nürnberger

Zum Foto: Marco Alesius zehrt aktuell an einer Handverletzung und kam beim Spiel gegen Kerpen nur zu einem Kurzeinsatz.