Großes Sommerfest mit Handball-Saisonauftakt

  • Handball

Das lange Warten hat ein Ende: Vier Jahre nach dem bitteren Abstieg in die Handball-Landesliga kehrt der TV „Jahn“ Köln-Wahn mit ambitionierten Zielen auf die Verbandsliga-Bühne zurück. Für den Saisonauftakt am Samstag (7.9., 18 Uhr, Großsporthalle an der Albert-Schweitzer-Straße) daheim gegen den Leichlinger TV haben sich die Blau-Weißen gleich einen Sieg zum Ziel gesetzt.

TV-Wahn_Mannschaftsfoto_1Die Mannschaft von Trainer Stefan Filip ist fest entschlossen, auch eine Liga höher erfolgreichen Handball zu spielen. Abteilungsleiter Bernd Liberka hofft nicht nur für den Saisonauftakt auf zahlreiches Erscheinen der Wahner Handballfans: „Eine vollbesetzte Tribüne und lautstarke Unterstützung würden unsere Mannschaft nach vorne treiben, zumal ein erfolgreicher Start in die neue Saison für das Selbstvertrauen als Liganeuling sehr wichtig wäre.“ Damit am Samstag möglichst viele Wahner Anhänger in die Großsporthalle kommen, ist der Eintritt ausnahmsweise frei.

Gegen den Leichlinger TV, der in der vergangenen Saison den Abstieg in die Landesliga mit massiver Hilfe aus dem eigenen Drittligakader gerade noch abwenden konnte, werden auch die Neuzugänge bzw. Rückkehrer Alexander und Christopher Busche, Markus Filp (alle HSG Niederpleis/Sankt Augustin), Christian Filip (SG TuRa Altendorf), Thorsten Dolinski (nach Handballpause reaktiviert) und Torhüter Kai Wolfschläger (TSG Benrath) erstmals (wieder) vor heimischem Publikum auflaufen. „Wir wollen so früh wie möglich die nötigen Punkte sammeln, um nicht in Abstiegsgefahr zu geraten. Wenn uns das gelingt, wäre für das erste Jahr in der Verbandsliga ein Platz im gesicherten Mittelfeld eine schöne Sache“, gibt der stellvertretende Abteilungsleiter Tobias Carspecken die Zielsetzung vor.

2.-Mannschaft-KaderEiniges vorgenommen für die neue Saison in der 1. Kreisklasse hat sich auch die 2. Mannschaft, die zum Vorspiel um 16 Uhr mit dem TuS Ehrenfeld 65 II einen Aufsteiger zu Gast hat. „Ich erwarte, dass meine Mannschaft von Beginn an hellwach ist und sich der Bedeutung des ersten Saisonspieles bewusst ist. Je besser wir in die Saison starten, umso einfacher lassen sich die folgenden Spiele angehen“, hofft der neue Trainer Lars Fabisch auf einen erfolgreichen Auftakt. „Sollten wir tatsächlich alles so umsetzen wie wir uns das vorgenommen haben und worauf wir in der Saisonvorbereitung hingearbeitet haben, bin ich optimistisch, die ersten beiden Punkte vor heimischem Publikum einzufahren.“

Das erste Meisterschaftsspiel der Verbandsliga-Handballer bildet den Höhepunkt des großen Sommerfestes, das der TV Wahn am Samstag veranstaltet, um die Wiedereröffnung der Großsporthalle nach über zweijährigen Renovierungsarbeiten in großem Stil zu feiern. Auf dem Schulhof des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums wird von 14 bis 16.30 Uhr ein Geschicklichkeitsparcours für Kinder und Jugendliche geboten, bei dem die Sportarten der verschiedenen Abteilungen erprobt werden können. Eine Turnshow der Leistungsriege, Kinderschminken und ein Gesundheitsstand runden das vielfältige Programm ab.

Musiker-auf-der-Durchreise

In der Halbzeitpause der 1. Mannschaft (gegen 18.40 Uhr) werden zudem alle Handball-Jugendteams dem Publikum vorgestellt. Im Anschluss an das Spiel der 1. Mannschaft sind alle Besucher eingeladen, bei Gegrilltem, kühlen Getränken und Live-Musik vor der Großsporthalle weiter zu feiern. Die „Musiker auf der Durchreise“ werden mit kölschen Tön einheizen. Nachmittags ist zudem für Kaffee und Kuchen gesorgt.

Ablaufplan des Sommerfestes:

14.00 – 16.30 Uhr (Schulhof)

  • Geschicklichkeitsparcours („Sportabzeichen des TV Wahn“)
  • Kinderunterhaltung
  • Gesundheitsstand der KKH Allianz

14.15 Uhr (kleine Halle)

  • Vorführung der Tischtennis-Abteilung

14.45 Uhr (kleine Halle)

  • Turnshow der Leistungsriege

16.00 Uhr (Großsporthalle)

  • Handball: 2. Mannschaft – TuS Ehrenfeld 65 II

18.00 Uhr (Großsporthalle)

  • Handball: 1. Mannschaft – Leichlinger TV II
  • in der Halbzeitpause: Vorstellung der Handball-Jugendteams

19.30 Uhr (Schulhof)

  • Live-Musik der „Musiker auf der Durchreise“
  • Ende offen

Für Kaffee und Kuchen, Gegrilltes sowie kühle Getränke wird ausreichend gesorgt sein.

Weitere wichtige Hinweise: Bitte beachten Sie, dass die Bezahlung der Getränke und Speisen auf dem gesamten Sommerfest – also auch während der Handballspiele in der Großsporthalle – ausschließlich durch Bons erfolgt.

Der Bonverkauf findet von 14 Uhr bis zum Ende des Festes auf dem Schulhof statt. Von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr können Bons zudem auf der Tribüne der Großsporthalle gekauft werden. In der Großsporthalle selbst gibt es nur Getränke zu erwerben; der Essensverkauf wird ausschließlich auf dem Schulhof durchgeführt.

Als Toiletten stehen die WCs auf dem Schulhof zur Verfügung. Vor und während der Handballspiele können zudem wie gewohnt die Toiletten in der Großsporthalle genutzt werden.

Der Eintritt ist – auch zu den Handballspielen – frei.