Damen: Achtes Heimspiel – achter Sieg

Published by Tobias Carspecken on

Die Bilanz der Kreisklassen-Handballerinnen des TV „Jahn“ Köln-Wahn vor eigenem Publikum bleibt makellos. Mit dem 21:15 (10:8)-Erfolg über die Cologne Kangaroos II gelang der Auswahl von Trainer Heinz-Gerd Juchems im achten Heimspiel der achte doppelte Punktgewinn.

Der Weg dorthin war allerdings wie beim mühsam erkämpften 17:15-Hinspielsieg nicht einfach. Die Wahnerinnen fanden in der ersten Halbzeit nicht zu ihrem Spiel und liefen mehrfach einem Rückstand hinterher, der erst kurz vor dem Seitenwechsel durch vier Tore in Folge in einen 10:8-Vorsprung umgewandelt wurde.

Diesen Schwung nahmen die Gastgeberinnen mit in den zweiten Durchgang. Dort setzten sie sich über eine verbesserte Defensive von 12:11 auf 18:11 entscheidend ab. Sabrina Harders, Charlotte Maurer (beide 5), Kirsten Lampe, Nora Rahioui (beide 4), Désirée Schultz (2) und Isabell Löhnhardt (1) sorgten mit ihren Treffern dafür, dass die Blau-Weißen als Tabellendritter mit 22:6 Punkten weiterhin fest im Aufstiegskampf mit dabei sind.