C2-Jugend: Respektable Gegenwehr gegen wurfgewaltige SG MTVD

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Am vergangenen Samstag hatte die „Nachwuchs-C“ nach längerer Pause endlich wieder Spielzeit und die Möglichkeit Erlerntes in der Praxis zu testen. Gegner war die C1-Jugend des MTVD Köln, dem besonders in der ersten Halbzeit eine respektable Gegenwehr entgegen gebracht wurde. Die durchweg ein-Kopf-größeren und wurfgewaltigen Spieler des MTVD starteten mit einer 4:0-Führung nach 5 Minuten in die Partie, ehe eine Umstellung des Wahner Abwehrsystems auf „Manndeckung“ erfolgte.

Zur Halbzeit stand es 15:11 für die Gäste, die auch in der Folge immer wieder durch ihre körperliche Überlegenheit zu einfachen Toren durch Würfe aus dem Rückraum zum Erfolg kamen, obwohl Zuordnung, Absprache und die schnelle Annahme des Gegners auf Wahner Seite immer besser umgesetzt wurden.

Zum Ende der Partie schwanden dann ein wenig die Kräfte, so dass sich der MTVD klar und auch verdient mit 33:23 durchsetzen konnte. Eine gute Torwartleistung von Florian Boemer, gutes Kombinationsspiel in geduldig ausgespielten Angriffen, eine bemerkenswerte kämpferische Einstellung aller Spieler, sowie der tolle Mannschaftsgeist lassen die Vorfreude auf die beiden Begegnungen am 7.12. beim 1.FC Köln und am 8.12. beim Leichlinger TV am nächsten Wochenende wachsen.

Gespielt haben für Wahn: Florian Boemer, Lars Stocksiefen, Marc Schneider (3/1), Ben Pirwitz (2/2), Robin Schmidt 3/4, Julius Schönenborn (3/1), Paul Töpfer, Phil Luis Reich (0/2), Malte Hantsch (1/1), Noah Schuhknecht, Torben Rückriem (0/1)

 

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“8587″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row]