C-Jugend: Toller Kampf der Wahner C-Jugend gegen favorisierte Opladener

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Die Wahner C-Jugend-Handballer konnten ihre starke Mannschaftsleistung gegen den amtierender Mittelrhein-Meister aus Opladen leider nicht mit einem Sieg krönen. In einem spannenden und hart umkämpften Oberliga-Spiel trennten sich beide Mannschaften letztendlich leistungsgerecht mit 26:26.

Im Spiel des Tabellen-Vierten aus Opladen und dem direkten Verfolger wollten die Wahner Jungs den Kampf um den letzten Platz für die Play-Offs um die Mittelrhein-Meisterschaft mit einem Sieg nochmals spannend gestalten. Von den beiden Trainern Christian Dobbelstein und Marcel Nürnberger gut eingestellt, konnte sich die Mannschaft aus Wahn schnell auf 5:2 absetzen. Eine Verletzung des bis dahin stark aufspielenden Kreisläufers Dennis Kluge brachte Wahn etwas aus dem Tritt, sodass sich die Mannschaft aus Opladen bis zur Halbzeit eine 14:12 Führung erkämpfen konnte. Waren es bei der Opladener Mannschaft überwiegend Einzelaktionen des starken Rückraums, konnte Wahn mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugen. Einen sehr guten Tag erwischte Torwart Paul Rotscholl, der eine Vielzahl von Würfen des Gegners entschärfen konnte.

In der 2. Halbzeit sah es zunächst so aus, als könnte sich Opladen entscheidend absetzen. Bei einer 15:12 Führung des Gastes halfen aufmunternde Worte der Trainer, um die Wahner wieder ins Spiel zu bringen. Bis zum Ende des Spiels konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen, immer wieder wurde die Führung egalisiert. Bei einer knappen Führung ca. 5 Minuten vor Ende der Partie und einer Überzahl hatten es die Wahner in der Hand, den Sieg perfekt zu machen. Leider schaffte es die Mannschaft aus Opladen immer wieder heran zu kommen und lag kurz vor Ende des Spiels wieder mit einem Tor in Front. Die Wahner wollten nicht schon wieder ein Spiel kurz vor Schluss aus der Hand geben und erkämpften sich dann doch noch den verdienten und viel umjubelten Ausgleich.

Auch, wenn an diesem Tag mehr drin gewesen wäre und man dem Traum an der Teilnahme der Play-Offs einen entscheidenden Schritt näher gekommen wäre, muss man mit dem bisher Erreichten sehr zufrieden sein. Die Jungs spielen eine tolle Saison und haben es allen favorisierten Mannschaft sehr schwer gemacht. Als bisher einzige Mannschaft konnte Wahn den großen Meisterschaftsfavoriten aus Gummersbach schlagen.

Jungs, macht weiter so. Wir sind mächtig stolz auf Euch!!!

Es spielten und trafen: TW Paul Rotscholl, Dennis Kluge (8), Marco Alesius (6), Daniel Eberlein (5), Robin Koch (3), Colin Götz (2), Marc Rastuttis (2), Luke Sterzenbach, Benedikt Völlings, Berkay Demiroglu, Jan-Niklas Jung (TW)

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“8789″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_single_image image=“8790″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_column_text]

Bild oben: Ein Team!
Bild unten: Dennis Kluge

Jede Menge Bilder gibt es hier:

FN: http://www.flickr.com/photos/franky1st/sets/72157640682467255/

MF: http://www.flickr.com/photos/marcelfromme/sets/72157640685655314/

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]