C1-Jugend: C-Jugend feiert sensationellen Sieg gegen Gummersbach

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

In einem hochklassigen und spannenden Handball-Oberliga-Krimi konnte sich die C-Jugend des TV „Jahn“ Köln-Wahn mit 27:26 (13:14) gegen den favorisierten VfL Gummersbach durchsetzen. Der bis dato ungeschlagene Nachwuchs der Bundesliga-Mannschaft aus dem Oberbergischen musste 13 Sekunden vor Ende der Partie den entscheidenden Treffer durch Mittelmann Marc Rastuttis hinnehmen. Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel bei den Wahner Spielern und Zuschauern keine Grenzen.

Während der gesamten Spieldauer wechselte die Führung permament. Die Gummersbacher – gestärkt durch eine knappe 14:13-Pausenführung – schafften es aber nicht, sich entscheidend von den tapfer kämpfenden Wahnern abzusetzen. Ab der 45. Minute konnten die körperlich deutlich unterlegenen Porzer dank einer tollen Moral, einer unermüdlichen Spielfreude und lautstarker Unterstützung der zahlreichen Fans die Führung immer wieder behaupten. Es war eine starke Wahner Mannschaftsleistung, in der neben dem soliden Torwart Raul Rotscholl jeder Spieler einen wichtigen Beitrag zu diesem historischen Sieg geleistet hat. Marco Alesius, Robin Koch, Dennis Kluge und Colin Götz (je 5), Luke Sterzenbach, Benedikt Völlings und Marc Rastuttis (je 2) sowie Berkay Demiroglu (1) konnten sich als Torschützen auszeichnen.

Nach einem erfolgreichen Start in die Saison mit überraschenden 7:1 Punkten musste die Wahner C-Jugend drei unglückliche Niederlagen hinnehmen. Mit nunmehr 9:7 Zählern belegt die Mannschaft von Christian Dobbelstein und Marcel Nürnberger einen guten Mittelfeldplatz. Einen wichtigen Anteil an dem unerwarteten Erfolg der ehrgeizigen Mannschaft hat neben dem Engagement von Edeka Hein, der zwei neue Trikotsätze zur Verfügung gestellt hat, auch das Injoy-Fitnessstudio. In zahlreichen Spinning-Einheiten konnte der Wahner Handball-Nachwuchs dank der Unterstützung von Studioleiter Herbert Weilguni die für eine harte Saison erforderliche Ausdauer trainieren.

Der Sieg gegen den Ligaprimus sollte den Wahnern Selbstvertrauen für die nächsten Spiele geben. Bereits am 7. Dezember gibt mit dem TSV Bayer Dormagen ein weiterer starker Gegner seine Visitenkarte in Wahn ab. Anpfiff ist um 13 Uhr in der Großsporthalle an der Albert-Schweitzer-Straße. Über zahlreiche Unterstützung würden sich die Jungs sehr freuen.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“8571″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_single_image image=“8572″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_column_text]

Weitere Spielbilder von Marcel Fromme: http://www.flickr.com/photos/marcelfromme/sets/72157637968310303/

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]