Bosnjak beerbt Majstorovic

Trainerwechsel bei den Verbandsliga-Handballern des TV Köln-Wahn: Ivan Majstorovic hat das „Flughafen-Team“ aus beruflichen Gründen nach nur wenigen Monaten wieder verlassen. Sein Nachfolger heißt Robert Bosnjak und wird als Spielertrainer fungieren.

Ivan Majstorovic hatte die Wahner Handballer im Januar in einer sportlich schwierigen Situation übernommen, als der direkte Abstieg zurück in die Verbandsliga kaum mehr abzuwenden war. Mit seiner Erfahrung als ehemaliger Bundesliga-Profi konnte Majstorovic seinen jungen Spielern viele wichtige Erfahrungen vermitteln. Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung in der Rückrunde stieg Wahn als Tabellenletzter ab.

In der kommenden Saison wird der 36-jährige Robert Bosnjak für die sportlichen Geschicke des TV Köln-Wahn verantwortlich sein. Der Linkshänder für die Position im rechten Rückraum kommt vom Niederrhein-Oberligisten Treudeutsch Lank. Bosnjaks Stärken liegen insbesondere in der Abwehr. Der gebürtige Kroate bringt Führungserfahrung aus dem Beruf mit. Seine erste Trainingseinheit in Wahn wird Bosnjak am kommenden Dienstag leiten.

„Es freut uns, dass der Übergang zu einem neuen Trainer so reibungslos funktioniert hat“, erklärte Abteilungsleiter Bernd Liberka. Weitere Neuzugänge sind geplant, Vollzug kann momentan aber noch nicht vermelden werden.

Tobias Carspecken