Besucher-Hinweise für die Großsporthalle Wahn

Das nachfolgende Konzept stellt eine Sammlung aller Maßnahmen dar, die der TV „Jahn“ Köln-Wahn für den Handball-Heimspielbetrieb in der Saison 2020/2021 ergreift, um das Infektionsrisiko der Zuschauer auf ein vertretbares Mindestmaß zu reduzieren.

Verringertes Fassungsvermögen

Infolge der Corona-Infektionsschutzmaßnahmen verringert sich das Fassungsvermögen der Großsporthalle des Schulzentrums Wahn bei den Heimspielen der Herren- und Jugend-Mannschaften des TV „Jahn“ Köln-Wahn in der Handball-Saison 2020/2021 auf ca. 100 Zuschauerplätze. Die zur Verfügung stehenden Sitz- und Stehplätze sind in verschiedene Blöcke unterteilt und mit Pfeilen markiert, die auf der Tribüne im seitlichen Abstand von jeweils 1,5 Metern angebracht sind. Um den Mindestabstand auch nach vorne und nach hinten zu wahren, ist jede zweite Tribünenreihe komplett gesperrt.

Einbahnstraßensystem

Damit sich Heimspiel-Besucher beim Betreten und Verlassen der Großsporthalle Wahn nicht begegnen, herrscht im gesamten Hallen-Innenbereich ein Einbahnstraßensystem. Die Zuwegung zur Zuschauertribüne erfolgt ausschließlich über das vom Halleneingang aus gesehen rechte Treppenhaus. Die auf der Tribüne erlaubten Laufwege sind mit Pfeilen markiert. Das Verlassen der Tribüne erfolgt ausschließlich über das von der Tribüne aus mit Blickrichtung Spielfeld gesehen linke Treppenhaus. Das Verlassen der Halle ist ausschließlich über einen Seitenausgang möglich. Das Betreten des Spielfeldes durch Zuschauer ist untersagt.

Desinfektionsmittel und Mund-Nasen-Schutz

Am Halleneingang, am Tribüneneingang sowie an den Herren- und Damentoiletten stehen Handdesinfektionsmittel zur Nutzung zur Verfügung. Auf den Toiletten werden ausreichend Seife und Trockentücher sowie Informationen zum gründlichen Händewaschen bereitgehalten. Bis zur Einnahme des Sitz- beziehungsweise Stehplatzes ist im gesamten Innenbereich der Großsporthalle Wahn das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. Sobald der Platz verlassen wird, ist der Mund-Nasen-Schutz wieder zu tragen. Darauf wird auch mit entsprechenden Schildern optisch hingewiesen. Nach Spielschluss ist ein zügiges Verlassen der Großsporthalle Wahn sicherzustellen, damit es keine Verzögerungen im weiteren Spielverlauf gibt.

Rückverfolgung

Zur Rückverfolgung sowie Kategorisierung der Kontaktkette im Infektionsfall ist der TV „Jahn“ Köln-Wahn angehalten, Kontaktdaten aller Besucher zu erheben. Das auszufüllende Formular ist bei den Heimspielen sowie vorab HIER als Download erhältlich. Die Kontaktformulare zu den jeweiligen Heimspielen werden durch den TV „Jahn“ Köln-Wahn vier Wochen lang aufbewahrt und dann vernichtet.  

Hallenkasse

Bei den eintrittspflichtigen Heimspielen der 1. Herren-Mannschaft erfolgen der Verkauf der Tageskarten, die Kontrolle der Dauerkarten sowie die Erhebung der Kontaktdaten im Foyer am Halleneingangsbereich.

Ansprechpartner

Für weitere Informationen sowie Rückfragen stehen die Leiter der Herren- und Jugend-Handball-Abteilung des TV „Jahn“ Köln-Wahn gerne zur Verfügung.
Herren: Tobias Carspecken – E-Mail: handball@tv-wahn.de
Jugend: Lars Fabisch – E-Mail: jugendhandball@tv-wahn.de

Der TV „Jahn“ Köln-Wahn freut sich gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten auf die Unterstützung seiner Anhänger und wünscht allen Beteiligten in der Saison 2020/2021 ein gutes Gelingen und vor allem Gesundheit!