B-Jugend: Sensationeller Finaleinzug

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Ausgelassene Freude beim TV „Jahn“ Köln-Wahn: Mit dem Einzug in das Endspiel um die Mittelrheinmeisterschaft haben die B-Jugend-Handballer den größten Erfolg der Nachwuchsabteilung seit über einem Jahrzehnt perfekt gemacht. In zwei packenden Halbfinalpartien behielt die Mannschaft von Trainer Simon Welter und Team-Manager Marcel Nürnberger gegen die HSG Rösrath/Forsbach jeweils knapp die Oberhand. Dem 21:19-Hinspielerfolg ließen die Porzer ein 30:29 im Rückspiel in Forsbach folgen.

„Das war unsere beste Saisonleistung. Die Mannschaft hat die Vorgaben perfekt umgesetzt und ihre Torchancen konsequenter genutzt als im Hinspiel. Auch die Spielzüge haben besser funktioniert und uns wichtige Tore beschert“, freute sich Simon Welter nach dem Überraschungscoup vor 300 Zuschauern am Forsbacher Halfenhof.

Angetrieben von etwa 100 mitgereisten Anhängern zeigte das Welter-Team eine extrem disziplinierte Abwehrleistung und behielt auch in brenzligen Phasen die nötige Ruhe. „Die Mannschaft ist an dieser Aufgabe gewachsen und hat über die gesamte Spieldauer nie den Kopf verloren. Das macht mich besonders stolz“, strahlte Simon Welter. Sein Lob galt auch den Wahner Fans, die ihre Mannschaft 50 Minuten lang nach vorne trieben: „Sie haben für eine tolle Atmosphäre gesorgt und die Jungs zusätzlich beflügelt.“

Schon mit dem Sprung in das Halbfinale hatten die Wahner Handballer für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Dass sie nun sogar im Endspiel stehen, kommt einer kleinen Sensation gleich. „Jetzt freuen wir uns riesig auf das Finale und haben zwei Wochen Zeit, uns bestmöglich auf diese Aufgabe vorzubereiten“, sagt Simon Welter. Im Endspiel wartet die HSG Refrath/Hand auf den „Jahn“. Das Hinspiel findet am Sonntag, 8. März, um 12 Uhr in der Wahner Großsporthalle statt. Das Rückspiel steigt zwei Wochen später.

Weitere Spielbilder von Frank Nürnberger:

https://www.flickr.com/photos/franky1st/sets/72157650520175777/

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“10157″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_column_text]

Auf die Treffsicherheit von Kreisläufer Dennis Kluge war auch im Rückspiel in Forsbach Verlass.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]