B-Jugend: Halbfinal-Rückspiel in Forsbach

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Die Spannung steigt: Zum Halbfinal-Rückspiel um die Mittelrheinmeisterschaft reisen die B-Jugend-Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn am Sonntag (22. Februar) zur HSG Rösrath/Forsbach. Anwurf in der Sporthalle am Halfenhof (Bensberger Straße 269) ist um 15.30 Uhr. Die Porzer treten nach ihrem hart erkämpften 21:19-Hinspielsieg zwar mit einem psychologischen Vorteil im Bergischen Land an, können sich auf dem knappen Zwei-Tore-Vorsprung aber freilich nicht ausruhen.

Trainer Simon Welter rechnet mit hart umkämpften 50 Minuten: „Rösrath ist eine Mannschaft mit viel Qualität und hat zu Hause noch keinen Punkt abgegeben. Deshalb werden wir noch einmal alles aufbieten müssen, um ins Finale einzuziehen. Es gilt, von der ersten bis zur letzten Minute eine konzentrierte Leistung zu zeigen. Der Schlüssel zum Sieg wird in der Abwehr liegen. Dort haben wir im Hinspiel eine sehr starke Leistung gezeigt. Wenn wir auch vorne unsere Möglichkeiten konsequent verwerten, haben wir gute Chancen, in Rösrath zu bestehen.“

Im Hinspiel hatten 250 Zuschauer für einen tollen Rahmen und viel Stimmung in der Wahner Großsporthalle gesorgt. Auch für das Rückspiel setzt das Welter-Team auf tatkräftige Unterstützung von den Rängen. Eine frühzeitige Anreise ist für alle Wahner Handballfans ratsam. Der Gegner hat im Vorfeld der Partie kräftig die Werbetrommel gerührt, weshalb der Halfenhof am Sonntagnachmittag aus allen Nähten platzen dürfte.

Außerdem spielen am Sonntag: E-Jugend – TuS Königsdorf (10 Uhr), D-Jugend – TuS 82 Opladen (12 Uhr), C-Jugend – TuS Wesseling (13.30 Uhr), A-Jugend – SSV Nümbrecht (15.30 Uhr).

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“10139″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_column_text]

Wahns Kreisläufer Dennis Kluge und sein Team kämpfen um den Finaleinzug.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]