B-Jugend: Halbfinal-Hinspiel um die Mittelrheinmeisterschaft

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Mit dem Sieg über den bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer SSK Kerpen löste die männliche B-Jugend des TV „Jahn“ Köln-Wahn am vorletzten Spieltag der Mittelrheinliga vorzeitig ihr Ticket für die Playoffs um die Mittelrheinmeisterschaft. Am Sonntag, den 8. Februar (15.30 Uhr, Großsporthalle an der Albert-Schweitzer-Straße), wartet nun mit der HSG Rösrath/Forsbach im Halbfinale die erste große Herausforderung auf das Team von Trainer Simon Welter.

Während die Spielgemeinschaft aus dem Bergischen als ungeschlagener Tabellenführer der Staffel B in die K.o.-Phase geht, ließ der Wahner Nachwuchs im Laufe der Saison insgesamt sieben Punkte liegen und musste sich in der Abschlusstabelle mit dem zweiten Platz begnügen.

Von einer klaren Rollenverteilung möchte Team-Manager Marcel Nürnberger jedoch nichts wissen: „Wir erwarten sicherlich die stärkste Mannschaft der abgelaufenen regulären Saison, in den Playoffs beginnt allerdings jedes Team bei null. Tagesform und Nervosität bei zu erwartend großer Kulisse  sind zwei ganz wichtige Faktoren.“

Mit Respekt, aber durchaus optimistisch geht der Wahner Nachwuchs also in das Hinspiel um den Finaleinzug. Ein Erfolg für den TV „Jahn“ Köln-Wahn ist die Teilnahme an den Playoffs schon jetzt: Nach rund zehn Jahren ist einer Jugend-Mannschaft erneut die Qualifikation für Entscheidungsspiele auf Verbandsebene gelungen. Am kommenden Sonntag bietet sich dem Wahner Nachwuchs nun die Möglichkeit, diese Geschichte weiterzuschreiben.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“10095″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row]