A-Jugend: Gelungener Start in die Regionalliga

Published by Tobias Carspecken on

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Die A-Jugend-Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn dürfen sich über einen gelungenen Start in die Regionalliga Nordrhein freuen. Nach einem ungefährdeten 34:25 (12:11)-Auftaktsieg beim TSV Bayer Dormagen II zeigte die Mannschaft von Trainer Christopher Busche bei ihrer Heimspielpremiere in der frisch renovierten Wahner Großsporthalle gegen den SC Bayer Uerdingen starke Moral und holte trotz eines zwischenzeitlichen Acht-Tore-Rückstandes ein 27:27 (13:19)-Unentschieden.

In Dormagen liefen die ersten 15 Minuten nicht nach dem Geschmack der Porzer. Nach einer frühen 2:0-Führung vergaben die Gäste mehrere gute Wurfchancen und verpassten es so, sich bereits frühzeitig deutlicher abzusetzen. Die Dormagener Manndeckung gegen Mittelmann Jan Lange störte die Angriffskonzeptionen des „Jahn“ größtenteils mit Erfolg. Nach einer Auszeit kam der Wahner Nachwuchs dann aber deutlich besser ins Spiel und konnte sich immer weiter absetzen. Am Ende stand ein souveräner Erfolg zu Buche, der auch in der Höhe verdient war und sogar noch klarer hätte ausfallen können.

Eine Woche später kam es zum Aufeinandertreffen mit dem SC Bayer Uerdingen, gegen den sich der TV Wahn vor einem Jahr in zwei spannenden Relegationsspielen um die Nordrheinliga-Qualifikation noch knapp durchgesetzt hatte. Diesmal zeigte sich Uerdingen aber von Beginn an präsenter und mit besserer Körpersprache. Die Busche-Schützlinge machten zu viele einfache Fehler. Zur Halbzeitpause lagen sie bereits mit 13:19 zurück.

Aufgeben war aber keine Option für die nun viel besser ins Spiel kommenden Wahner. Der Abwehrverbund arbeitete erheblich besser, während Torwart Jan-Niklas Jung mehrere freie Würfe des Gegners hielt. So wurde der Rückstand immer weiter verkürzt. Am Ende hätten die Gastgeber sogar fast noch gewonnen: Doch nach dem Uerdinger Ausgleich verfehlte der letzte Wurf des Spiels das Uerdinger Gehäuse nur knapp.

Christopher Busche ist insgesamt zufrieden mit dem Saisonstart seines Teams, sieht allerdings noch „viel Luft nach oben“. Die Abwehr nehme sich noch zu viele Auszeiten, und im Angriff müsse der Ball noch flüssiger laufen. Zum nächsten Regionalligspiel erwartet die Wahner A-Jugend am Sonntag, 18. September, die HSG Refrath/Hand. Anwurf in der Großsporthalle ist um 17 Uhr.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“12009″ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row]

Categories: Handball – A-Jugend