3. Herren: Mit kühlem Kopf zum nächsten Sieg

Der Saisonstart der Drittvertretung des TV „Jahn“ Köln-Wahn nimmt immer bessere Formen an. Durch einen 23:19 (11:10)-Erfolg bei Schlusslicht Bayer Leverkusen verbesserten die Schützlinge von Trainer Bernd Sappich ihre Bilanz auf vier Siege und ein Unentschieden und festigten zugleich den zweiten Tabellenplatz in der 2. Kreisklasse.

Dabei hatten die Blau-Weißen nur sehr schleppend in die Begegnung gefunden. Weder die ungewohnte 5:1-Deckungsformation noch das Angriffsspiel funktionierten wie erhofft. Nach einer ausgeglichenen, aber eben auch zerfahrenen ersten Halbzeit lagen die Rechtsrheinischen überraschend mit 10:11 im Hintertreffen.

Während die Hausherren nach Wiederbeginn ihre spielerische Linie zusehends verloren, bewahrten die Porzer einen kühlen Kopf und legten leistungstechnisch zu. In dieser Phase zeichneten sich vor allem Regisseur Gordon Rastuttis sowie Linksaußen Thomas Schmitt mit wichtigen Toren aus, die fünf Minuten vor Schluss in einer vorentscheidenden 20:17-Führung mündeten. Neben Schmitt (8) und Rastuttis (5) konnten sich auch Sebastian Völlings, Luca Mittendorf, Martin Schulter, Thomas Velten (alle 2), Jan Glet und Martin Glet in die Torschützenliste eintragen.

Da das ursprünglich für den 21. Oktober geplante Heimspiel gegen den Pulheimer SC III auf Wunsch des Gegners verlegt wird, kämpft das Sappich-Team erst am 5. November (14 Uhr) bei den Cologne Kangaroos II wieder um Punkte.