2. Herren: Herbe Niederlage am Halfenhof

Für die Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn II hat die neue Kreisliga-Spielzeit mit einer empfindlichen Niederlage begonnen. Bei der HSG Rösrath/Forsbach konnte die Mannschaft von Trainer Markus Pähler nicht ansatzweise an ihre guten Eindrücke aus der Saisonvorbereitung anknüpfen und geriet mit 28:41 (13:22) unter die Räder.

„Das war ein ganz schwaches Spiel von uns. In der Abwehr hat überhaupt nichts gestimmt, wir haben so gut wie keinen Zweikampf gewonnen“, haderte Pähler, dessen Team zudem fünf Siebenmeter ungenutzt ließ. Vor über 100 Zuschauern in der Sporthalle am Halfenhof gerieten die Blau-Weißen schnell in ein deutliches Hintertreffen (1:6/7.), von dem sie sich nicht mehr erholten. Über 5:13 (17.), 16:27 (36.) und 22:35 (51.) blieb der TVW chancenlos.

Adrian Baral, Jonas Even (beide 4), Philipp Fromme, Thorsten Dolinski, Dennis Kluge, Luke Schultz (alle 3), Benjamin Jäger (3/2), Dario Giacobbe, Alexander Raquet (beide 2) und Frank Leibmann trafen für die Wahner Zweitvertretung, die sich im ersten Saison-Heimspiel am Samstag, 23. September (16.30 Uhr, Großsporthalle an der Albert-Schweitzer-Straße), gegen den Leichlinger TV II vor allem im Abwehrverhalten drastisch steigern muss.

Weitere Spielbilder von Marcel Fromme:
https://www.flickr.com/photos/marcelfromme/albums/72157686032611881