Zwei Neue für die Erste

Handball-Verbandsligist TV Köln-Wahn hat sich mit zwei alt bekannten Spielern verstärkt: Ab sofort tragen Mesut Sümercan und Jürgen Proske, die beide vom Landesligisten Siegburger TV kommen, wieder das Trikot des „Flughafen-Teams“.

Kreisläufer Mesut Sümercan stand bereits von 2004 bis 2007 im Kader des TV Köln-Wahn, ehe er sich zu einem Wechsel nach Siegburg entschloss. Jürgen Proske, der sowohl auf Linksaußen als auch auf Rückraum Mitte einsetzbar ist, verließ im Jahr 2005 das „Flughafen-Team“ und wechselte damals zum TuS Niederpleis II.

„Beide Spieler kennen das Umfeld in Wahn, von daher wird es keine Integrationsprobleme geben“, sagte Abteilungsleiter Bernd Liberka. „Wir freuen uns sehr, dass Mesut und Jürgen den Weg zurück nach Wahn gefunden haben. Beide Spieler sind sportlich eine große Verstärkung für uns und werden den Konkurrenzdruck erhöhen. Wir werden in der Abwehr nun stabiler stehen und besitzen im Angriff mehr Möglichkeiten.“

Verletzte und beruflich verhinderte Spieler hatten in den ersten fünf Saisonspielen dazu geführt, dass der TV Köln-Wahn stets mit einer sehr dünnen Personaldecke antreten musste. Spielertrainer Robert Bosnjak hatte kaum Wechselmöglichkeiten, die zur Verfügung stehenden Akteure mussten fast immer durchspielen.

Tobias Carspecken