Wahn II: Siegesserie gerissen

Nach vier Siegen in Folge hat die 2. Mannschaft des TV „Jahn“ Köln-Wahn erstmals wieder eine Niederlage hinnehmen müssen. Beim TuS Königsdorf III wurden die Jungs von Trainer Stefan Heckers zu spät wach und verloren verdient mit 24:27 (9:12). Auf den Tabellenplatz hat diese Niederlage keine Auswirkung – Wahn belegt weiterhin einen guten dritten Rang.

20111202-Wahn2Die magere Ausbeute von nur neun erzielten Toren in der ersten Halbzeit zeigt deutlich, wo der Schuh bei den Wahnern drückte. Die Heckers-Sieben fand offensiv einfach nicht ins Spiel, erzeugte zu wenig Druck und leistete sich zu viele Fehlwürfe. Über 3:4 (11.) und 8:11 (24.) lag der TVW zur Pause mit drei Toren im Hintertreffen.

Nach dem Seitenwechsel konnte der Rückstand zwischendurch auf nur einen Treffer reduziert werden (12:13/34.), doch danach zog Königsdorf wieder weg. Nach der Einwechslung von Andreas Wieland, der mit einigen guten Paraden zu gefallen wusste, ging noch einmal ein Ruck durch das Team.

Stefan Heckers stellte in den Schlussminuten auf eine offene Manndeckung um. Königsdorf geriet ins Schwimmen – und auf einmal lag der TVW nur noch mit 22:24 (58.) zurück. Zu mehr reichte es allerdings nicht mehr. Die zweite Saisonniederlage war verdient, da zu viele Wahner Spieler nicht an die Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen konnten.

Die nächste Gelegenheit, es wieder besser zu machen, bietet sich der Wahner Zweiten am Samstag, den 3. Dezember. Um 17.30 Uhr gastiert der SV Union Rösrath II in der Wahner Großsporthalle.

Tobias Carspecken

Bilder vom Spiel von Thomas Schmidt: http://www.flickr.com/photos/df8kk/sets/72157628204188093/