Wahn II: Die Revanche ist geglückt

Mit dem vierten Sieg in Folge haben sich die Reserve-Handballer des TV „Jahn“ Köln-Wahn endgültig im Mittelfeld der 1. Kreisklasse festgesetzt. Beim mühsam erkämpften 21:19 (9:12)-Erfolg gegen den Tabellenvorletzten SV Union Rösrath benötigte das Team von Trainer Stefan Heckers allerdings eine halbstündige Anlaufzeit, ehe die Partie ganz nach dem Geschmack der einheimischen Anhänger lief.

Nach der 4:2-Führung durch Benjamin Sprengel (10.) vergaben die Hausherren nämlich zahlreiche klare Torchancen und lagen über 6:8 (18.) und 7:10 (23.) zur Pause mit 9:12 im Hintertreffen. Vor allem der sonst so wurfgewaltige Rückraum um Benjamin Sprengel, Gordon Rastuttis und Philipp Fromme kam im ersten Durchgang nur schwer in Fahrt.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde der Auftritt des „Jahn“ besser. Die Hausherren packten in der Abwehr endlich richtig zu und kauften der jungen und körperlich unterlegenen Union schnell den Schneid ab. Torwart Marcel Mikolai bot nach seiner Einwechslung eine starke Leistung und war zwischen der 31. und 46. Minute nur ein einziges Mal zu überwinden. Vorne sorgte Marcel Ahlers mit dem 14:13 erstmals wieder für eine Wahner Führung, die Benjamin Sprengel mit einem Doppelpack auf 16:13 ausbaute.

Nach dem 18:13 durch Spielmacher Gordon Rastuttis (46.), der in der zweiten Halbzeit nur schwer zu stoppen war, schien die Partie einen klaren Ausgang zu nehmen. Dann aber schied Benjamin Sprengel verletzungsbedingt aus – und plötzlich fehlte es der Wahner Offensive wieder an der nötigen Torgefahr. Die Gastgeber änderten ihre Taktik, fuhren nur noch langgezogene Angriffe und ließen die Uhr auf diese Weise geschickt runterlaufen.

Rösrath verkürzte zwar noch einmal auf 20:18 (58.), ehe Marcel Fromme 100 Sekunden vor Schluss den Sack zumachte. Benjamin Sprengel (6), Philipp Fromme (6), Gordon Rastuttis (5), Marcel Fromme (2), Marcel Ahlers (1) und Robert Harsch (1) revanchierten sich mit ihren Toren für die Niederlage aus dem Hinspiel.

Durch den Rückzug des Leichlinger TV III hat das Heckers-Team am kommenden Wochenende spielfrei. Weiter geht es erst am 26. Januar (17.30 Uhr) mit einem Heimspiel gegen den Tabellenführer TuS 82 Opladen III.

Tobias Carspecken

Spielbilder von Thomas Schmidt: http://www.flickr.com/photos/df8kk/sets/72157632511469764/